Donnerstag – Foto

Für Petra und das Projekt „Foto am Donnerstag“ zeige ich heute einmal, wie man auch seine Tage verbringen kann:

Auf jeden Fall angenehmer und viel gesünder, als mit hechelnder, heraushängender Zunge den täglichen Stress zu bewältigen! :great:

Wochenmitte

Die Tage eilen nur so im Sauseschritt an uns vorbei. Gerade noch hat man ein wunderbar sonniges Wochenende genossen und schon ist es wieder Mittwoch und die halbe Woche ist vorbeigerauscht!

Da sollte man sich, wenn möglich, einen Moment Zeit nehmen und es dieser „herbstfarbenen“ Katze gleichtun, innehalten und in aller Ruhe zurückblicken auf eine Reihe von herrlichen Spätsommertagen:

Zeitsparend!

Die Industriealisierung hat den Begriff „Arbeitserleichterung = Arbeitssparend = Zeitgewinn“ erschaffen. Der modernen Technik gelingt es scheinbar  mühelos, hier immer noch eins draufzusetzen. Wir sparen so viel Zeit, dass wir dankbar sein müssen, dass zumindest ein Teil dieser ersparten Zeit wieder geopfert werden muss, um all diese zeitsparenden Apparate am Laufen zu halten. :nice:

Bestes Beispiel: der Computer! Tag für Tag, Stunde um Stunde, von Minute zu Minute, quasi im Sekundentakt  werden wir darüber informiert,  welche Möglichkeiten „Zeit zu sparen“ es heute, in diesem kostbaren und so schnell verflogenen Moment gibt.

Und immer wieder fällt man auf diese kleinen „Quickies“ herein, vertrödelt seine Zeit mit Downloaden, Installieren und – nach dem man getestet und festgestellt hat, dass dieses tolle Progrämmchen einem die Arbeit immer noch nicht abnimmt und man doch alles selber machen muss – Deinstallieren, anschließendem Reinigen der Registry oder auch – was ebenfalls manche dieser kleinen  Helferlein konsequent fordern, da sonst die Deinstallation nicht erfolgreich wäre, einem Neustart des kompletten Systems, dann – spätestens dann schwört man sich „Nie wieder!!!“

Aber schon lockt wieder das nächste, klitzekleine Zeitsparprogramm: So habe ich mich heute verführen lassen „Launchy“ zu installieren! :mrgreen:  

Launchy  präsentiert sich als kleiner, moderner Eyecatcher auf dem sonst schon so veraltet wirkenden XP-Desktop. Schnell installiert und sofort einsatzbereit, versehen mit vielen, separat und nach eigenem Bedarf einstellbaren Optionen. Wie viel Zeit ich damit nun wirklich spare, wird sich noch zeigen, bis jetzt gefällt es mir!

:thumbup:

Einziges Problem: Ich habe mich noch nicht entschieden, was ich mit der nun eingesparten Zeit Sinnvolles anfangen soll. Vielleicht soll man ja auch nur die gesparte Zeit nutzen, um  nach weiteren zeitsparenden Programmen zu suchen!

:busy:

Alle Uhren umgestellt?

Nicht wirklich, trotz größtem Bemühen! 😥

Wohnzimmeruhr? Umgestellt!
Küchenuhr? Umgestellt!
Badezimmeruhr? Umgestellt!
Handyuhr? Umgestellt!
Autouhr? Nicht umgestellt! (so früh war ich noch nicht in meinem Auto)
Funkuhr? Umstellen? Sollte sich doch von selbst neu einstellen, oder? Hat sie aber nicht!!!
Also Funkuhr auf Null gestellt, an einem empfangsfreundlichen Platz deponiert und jetzt heißt es „warten auf das Signal“!

So geht es einem doch oft: Was Du selber machen kannst, wird gemacht und ist in Ordnung! Was andere machen sollten, darauf musst Du schon ein bisschen länger warten!!

:whistler:

  • Ich freue mich über jeden Kommentar!

    Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten:
    Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.