Inside 7 am Mittwoch

Oh ja, liebe Anneli,  ich weiß, ich bin zu spät! :scared: 

Potzblitz, die Tage rennen aber auch so dahin. :flucht: 

Also kommt mein  am Donnerstag  mit einem Tag Verspätung! :blushgirl:

Wintersonne… gibt’s bei uns leider nicht, nur Schnee, Kälte und gaaaanz tiefhängende Wolken!

Schneeflocken… hatten wir doch eigentlich in 2010 schon mehr als genug!

meine Stiefel… sind wunderbar warm gefüttert und haben mich schon durch den letzten Winter mit warmen Füßen „durchgestiefelt“! :grinsgruen:

Eisblumen… sind wunderbar, wenn man sie von der warmen Fensterinnenseite genießen kann!

Handschuhe… mag ich nicht, mir frieren dann immer die Finger total ab! :cold:

einfach verbieten… sollte man den alljährlichen Konsumterror im Weihnachts“geschäft“!!

vor der Linse… hatte ich natürlich etwas Vorweihnachtliches:

Ich liebe Spieluhren und diese habe ich zum 1.Advent geschenkt bekommen. Es ist eine typische Spieluhr aus dem Erzgebirge und ich finde es besonders schön, dass sie das alte Lied „Oh Tannenbaum“ spielt und nicht – wie fast alle anderen Weihnachtsspieluhren „Stille Nacht“. :happynikolaus:

Pünktlich ab 1.Dezember…

….beginnt ja, wie jedes Jahr, der Tag bei vielen kleinen und auch großen Leuten mit dem täglichen „Türchen öffnen“.

Die Zeit bringt Veränderungen und Neues, also gibt es in diesem Jahr auch bei mir einen „virtuellen Adventskalender“ . 

Diesen Button findet man ab heute auch in der Navigationsleiste rechts bei den Projekten, schließlich ist so ein Adventskalender ja nun wirklich auch ein zeitnahes, aktuelles Projekt für 24 Tage! :santa:

Drinnen und draußen

„Drinnen“ blühen die zum Überwintern hereingeholten Geranien, was der Stengel hergibt und „draußen“ machen sich Eisblumen auf den Blättern breit und Schnee nistet sich in jede noch so kleine Spalte ein:

Vertrauen ist gut…

…Kontrolle ist besser! Dieses alte Sprichwort hat sich auch auf dem Mainzer Weihnachtsmarkt bewahrheitet, denn aus der berühmten Weihnachtspyramide war doch glatt eine Figut geklaut worden.

So sicher wie in diesem Jahr war der Weihnachtsmarkt noch nie, sagte  Konstanze Jutzi, Leiterin des Amtes für Wirtschaft und Liegenschaften, gestern, anlässlich der Enthüllung des nun im aktuellen Dress in die Weihnachtspyramide am Höfchen zurückgekehrten „Nullfünfers“ . Jetzt setzen die Organisatoren auf Videoüberwachung und mehr Security-Personal.

Hintergrund: Im Jahr 2005 war eine zusätzliche Etage in die Pyramide eingearbeitet worden. Hier finden sich mainz-typische Figuren wie der Schoppestecher, der Ranzengardist, ein Mainzelmännchen und eine Fußballer-Figur als Zitat des Erstliga-Teams von Mainz 05.

Dieser 05er war im vergangenen Jahr nachts von Unbekannten mit Gewalt abgetrennt und entwendet worden. Zwar wurde der hölzerne Bursche einige Monate später stark lädiert anonym wieder in einer Kiste bei der 05-Geschäftsstelle abgegeben. Doch der arme Kicker war dermaßen beschädigt – Bein und Arm waren abgetrennt, der Kopf arg lädiert – dass die Stadt im Erzgebirge eine neue Figur mit der Nummer 11 auf dem Rücken in Auftrag geben musste.

Damit solche und ähnliche Vandalismusschäden in Zukunft nicht mehr vorkommen, werden dieses Jahr erstmals die Pyramide sowie die Krippe und auch die Bühne am Liebfrauenplatz mit Überwachungskameras gesichert. „Allerdings nicht tagsüber, sondern nur in der Zeit, wenn der Weihnachtsmarkt geschlossen ist“, wurde versichert.

Also kann der friedliche und friedliebende Besucher des Weihnachtsmarktes nach wie vor unbeobachtet sein Gläschen Glühwein trinken und die Stimmung und das besondere Flair des Mainzer Weihnachtsmarktes in vollen Zügen genießen.

Schneeflöckchen, Weißröckchen…

Schneeflöckchen, Weißröckchen,
wann kommst du geschneit?
Du wohnst in den Wolken,
dein Weg ist so weit.


Komm setz dich ans Fenster,
du lieblicher Stern,
malst Blumen und Blätter,
wir haben dich gern.


Schneeflöckchen, du deckst uns
die Blümelein zu,
dann schlafen sie sicher
in himmlischer Ruh’.


Schneeflöckchen, Weißröckchen,
komm zu uns ins Tal.
Dann bau’n wir den Schneemann
und werfen den Ball.

Seit gestern mittag hat es geschneit und hat aus Rheinland-Pfalz eine vorweihnachtliche Winterlandschaft gezaubert. So früh hat bei uns der Winter schon lange nicht mehr Einzug gehalten!

 

  • Ich freue mich über jeden Kommentar!

    Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten:
    Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.