DND 08/2018

Die „Wilde Möhre“ hat 2018 ein gutes Jahr.
Überall wächst und gedeiht und blüht sie. Anspruchslos, ungiftig, einfach nur hübsch anzusehen!

Im Hochsommer gehört die Wilde Möhre zu den auffälligsten und häufigsten Blumen am Wegesrand.
Bei Insekten ist die Möhre sehr beliebt. Wildbienen, Wanzen, Käfer und Fliegen aller Art
besuchen die Blüten und die Raupen des Schwalbenwanzes fressen sich am Möhrenkraut satt.

Ich freue mich, dass es sie gibt: Eine Pflanze, die jedem etwas bietet und für alle da ist.

Ghislana leitet dieses schöne Projekt

DND – 2017 (78+11)

Vom 10. – 13.08.2017 findet das alljährliche „Wilde Möhre Festival“ in Göritz statt.
Die namensgebende Pflanze hat die Macher und Planer der Veranstalter aufgrund ihrer Struktur inspiriert
– besteht sie doch aus vielen kleinen Blüten, die gemeinsam ein Ganzes ergeben.
Gleichzeitig symbolisiert sie die Verbundenheit zur Natur und deren Erhalt.
Die Idee gefällt mir und ich würde dieses spezielle Festival sofort besuchen,
wenn nur meine Anreise nicht so weit wäre…

dernaturdonnerstag
Ghislana leitet dieses schöne Projekt