Faszinierend natürlich # 17/2012

von ANNIKA

Aufschrei vor der Gärtnerei: KAUF MICH!!!!
Ich lasse mich niemals anschreien, deshalb kein Kauf, dafür ein Foto! :knips:

Viel lieber bin ich abgetaucht in die Wiese, mitten hinein ins Grüne.

Die kleinen Gelben zögern noch ein wenig mit der Blüte. Es war bis jetzt
einfach viel zu kalt, zu nass, zu wenig Sonne.

Aber dann habe ich sie entdeckt! So sensibel, so zart in Farbe und Form,
sie haben mir einen Glücksmoment geschenkt. :lovehearts:

Mohnblumen

Mohnblumen

Mit roten Feldmohnblumen
Hatt’ ich dein Haar geschmückt,
Die roten Blumenblätter
Die sind nun alle zerdrückt.

Du bist zu mir gekommen
Beim Abendsonnenschein,
Und als die Nacht hereinbrach,
Da ließest du mich allein.

Ich höre die Stille rauschen
Und sehe die Dunkelheit sprühn,
Vor meinen träumenden Augen
Purpurne Mohnblumen blühn.

Hermann Löns

Zerzaust

Mal spärlich, mal reichlich vertreten, bei uns meistens am Ufer der Nahe inmitten zwischen Brennesseln und anderen nützlichen, selbständig wachsenden und prächtig gedeihenden Wildpflanzen (anderes Wort für Unkraut :mrgreen: ) bewundere ich immer diese zerzausten Exemplare: Wunderschöne Blüten (erinnern mich ein wenig an Azaleen) in unterschiedlichen Farben und Farbintensitäten. Vielleicht weiß ja jemand, wie diese freilaufendenwachsenden Blümlis heißen, die noch wunderbar zu Ruthies Lila-Farbenprachtwoche passen?