DND # 06

Loewenzahn,dandelion,
Ich weiß, engagierte Blumen-und Gartenliebhaber sind vom Löwenzahn nicht so begeistert.
Ich mag ihn! Er findet überall ein Plätzchen!
Nach der Blüte erfreut er durch seine wunderschönen Pusteblumen. Er ist wirklich unverwüstlich!

Außerdem habe ich noch einiges Interessantes über diese vielseitige „Unkraut“ gefunden:

In mittelalterlichen Kräuterbüchern und in der Volksmedizin wurde Löwenzahn
als Mittel gegen Galle- und Leberleiden beschrieben  und als blutreinigende Frühjahrskur verwendet.

Der ebenfalls gebräuchliche Name Kuhblume kommt von einem Volksglauben.
Man glaubte, der Löwenzahn sei wegen seines weißen Milchsaftes ein gutes Mittel  für Kühe,
deren Milch Hexen geraubt haben sollten.
Das Kraut wurde mit Kleie und Salz gemischt und den Kühen zum Fressen gegeben.
Verbreitet war auch der Glaube, dass der Milchsaft Warzen „vertreibt“.

Neue Untersuchungen haben gezeigt, dass Löwenzahn in der Tat die Gallesekretion fördert.
Außerdem wirkt er aktivierend auf die Nieren und hat einen günstigen Einfluss auf das Bindegewebe.

In der modernen Küche werden die jungen, zarten Blätter gerne in einem Wildkräutersalat verwendet.
Auch ein spinatähnliches Gemüse kann  aus dem Blättern bereitet werden.
Die jungen Blütenknospen können – wie einige andere Wildblütenknospen – als Kapernersatz in Essig eingelegt werden.
Aus den Blüten lässt sich auch ein stoffwechsel anregender Wein herstellen
oder natürlich auch Löwenzahnhonig und Löwenzahnsirup.

Mein Herz :love: schlägt eindeutig für diesen vielseitig verwendbaren Tausendsassa der Natur!

dernaturdonnerstagJutta (kreativ im Rentnerdasein) leitet dieses Projekt

Unbeobachtet…

im Verborgenen
…und im Verborgenen kämpfen die verschiedensten Pflanzen um Licht und Sonne
und – mit viel Erfolg – um ihr ganz persönliches Überleben!

Sie fressen…

Raupe
…und fressen und fressen sich schon wieder durch!
:lecker:
Und wir freuen uns auf die wunderbare Metamorphose zum prächtigen Schmetterling!

Es ist Zeit…

friday greens
…das winterliche Federkleid zu wechseln.
In frischen, zarten Grüntönen präsentieren sich jetzt die Wiesen,
da fallen weiße Winterfedern ganz besonders auf!

FridayGreens
and Friday Greens No 16 from Nix Pages

Es tut sich was am Wegesrand…

Wiese
Das Glück wächst und blüht am Wegesrand,
vorausgesetzt, man ist auf dem richtigen Weg.

Dieser Arbeitsplatz ist Spitze!

great reaping
….leider gibt es inzwischen immer weniger davon!

StoryPics 2014/25

 Absperrung
Ein Tatort – auch wenn er so harmlos und friedlich aussieht,
wie dieses Wiesenstückchen – muss abgesperrt werden.
Wenn die polizeiüblichen Markierungsbänder mal nicht griffbereit sind,
wird genommen, was da ist. Hauptsache es trampelt niemand Unbefugtes darauf herum
und verwischt alle evtl. vorhandenen Spuren.
Wir sehen hier nur Gänseblümchen, aber wer weiß,
was die professionelle Spurensicherung auf dieser Wiese so alles findet?! B-)
Mein StoryPicsWort für diese Woche ist „Spurensicherung“

StoryPic2014
von Sandra
? ? ? ?    ? ? ? ?   ? ? ? ?   ? ? ? ?   ? ? ? ?   ? ? ? ?

Meine StoryPicsWorte:
1. Eingangstor 2. Laterne 3. Salon 4. Palisade/n 5. Fluchtfahrzeug 6. Grab 7. Gebeine
8. Gräten 9. Eichhörnchen 10. Handschellen 11. Tatort 12. Polizei 13. Tatzeit 14. Mixtur
15. Hochzeit 16. Papagei 17. Kunstraub 18. Fußabdrücke 19. Zeugen 20. Kleinflugzeug/e
21. Flamme/n 22. Tunnel 23. Wäscheleine 24. Unikat 25. Spurensicherung