Wet picture # 6

“Wet Picture # 6? von BARBARA

Nein, die Ente ist NICHT blaugefroren, obwohl das bei den Nachttemperaturen durchaus möglich wäre. Die ungewöhnliche Novembersonne erfreut die Goldfischchen und zaubert herrliche Reflektionen auf’s Wasser.

Wet picture # 5

“Wet Picture # 5? von BARBARA

Im Herbsturlaub auf Lanzarote begegnete mir diese „Strandläuferin“.
Für sie war es sicher eine der angenehmsten Arten zu Laufen,
für mich ist es eine wunderschöne Erinnerung. :grinsgruen:

Wet Picture # 2

„Wet Picture # 2“ von BARBARA

Fasziniert beobachtet Julian, wie Tröpfchen auf Tröpfchen
des frischen, kühlen Nass sich vom Wasserhahn löst. 😮

Immer wieder fasziniert mich die wunderbar saubere und menschenleere
Atlantik – Küste  der Kanareninsel Lanzarote. :great:

Der Kontrast zwischen den schwarzen Lavafelsen und der schneeweißen Gischt
der sich brechenden Wellen ist jedes Mal ein Erlebnis für alle Sinne. :grinsgruen:

Trotz Felsen und Kiesstrand und des ziemlich frischen Atlantikwassers
genießen die Menschen diesen herrlichen Küstenabschnitt. :lovehearts:

Salziges Nass

„Wet-Picture“ bei Barbara
In Bad Kreuznach gibt es eine ganz besonders wirkungsvolle „Nässe“:
Die Kurgäste sitzen vor der Saline und „atmen“ die Soleluft ein.
Ununterbrochen rieselt das gesunde Solewasser an den Schwarzdornwänden herunter.
Zur Linderung von Atemwegsbeschwerden sollen die Kurgäste in Bad Kreuznach die mit Jod- und Brompartikelchen angereicherte Luft hier einatmen.
Die auf die Gradierwerke herauf gepumpte Sole rieselt an Schwarzdornen herunter, verdampft und sättigt so die Luft mit wirksamen Stoffen.
Die Gradierwerke befinden sich gegenüber dem Haus des Gastes am Ende des Kurparks sowie im Salinental zwischen Bad Kreuznach und Bad Münster am Stein. Insgesamt gibt es in Bad Kreuznach acht Gradierwerke mit einer Länge von rd. 1.100 m insgesamt. Da kann man lange Spaziergänge unternehmen und sich gleichzeitig noch etwas Gutes tun. :thumbsup: