Ich sehe rot! 65/2018

Ich gestehe, beim Anblick dieser Getränkebuden habe ich wirklich „rot gesehen“!

Hier gab es bis zum letzten Jahr eine wunderbare, ungetrübte Aussicht auf den Atlantik!
Eine fein gestaltete Uferpromenade entlang der Nordostküste von Lanzarote in Arrieta lädt ein,
Rast zu machen in den kleinen Fischrestaurants und – so war es bisher –
den direkten Blick auf das allzeit bewegte Meer zu genießen.

Leider scheint das jetzt vorbei zu sein….

Projekt der lieben Wortperlen – Anne

„T“in die neue Woche-2018

Eines der berühmtesten Tore auf Lanzarote ist ganz gewiss dieser Eingang.
Hier geht man durch, wenn man den „Pflichtbesuch“ im „Jardin de Cactus“ absolviert!

Am nördlichen Ortsrand von Guatiza in Richtung Mala befindet sich das letzte große Werk
des lanzerotenischen Künstlers César Manrique.

Der umfangreiche und weitläufige Kakteengarten wurde in einen offen gelassenen Steinbruch hinein gebaut.
Auf einer Gesamtfläche von 5000 Quadratmetern gedeihen mehr als 10.000 Exemplare
von über 1400 verschiedenen Kakteenarten.

In Form eines Amphitheaters wurde der Botanische Garten terrassenförmig angelegt,
der über Stufen und Steinwege begangen werden kann.

Der Boden wird durch kleine Vulkangesteine bedeckt, die den Tau speichern.
Durch diesen Trockenfeldbau, der auf Lanzarote auch in der Landwirtschaft üblich ist,
haben Pflanzen die Möglichkeit, auf der regenarmen Insel zu gedeihen. 

Wie in all seinen Kunstwerken ist es César Manrique auch bei der Planung des Kakteengartens gelungen,
Kunst und Kultur mit der Natur in Einklang zu bringen. 

Habt alle einen feinen Sonntag und macht es euch schön!

Nova wünscht sich Türen, Tore,
Himmelstore, Eingänge, Höhlen und…und…und

DND 09/2018

Von wegen „Vulkaninsel“ und karge, schwarze Lava-Insel:
So herrlich vielseitig, bunt und grün ist die Natur auf Lanzarote!

Nicht überall, aber auch auf Lanzarote ändert sich im Laufe der Zeit die Vegetation
und wo fleißig gegossen wird, wächst auch viel Buntes!

Ghislana leitet dieses schöne Projekt

Maritimer Mittwoch # 15

Nimm ein leichtes Wort nicht so schwer, gönne ihm nicht den Triumph!
Was ein Steinwurf trübt, ist kein Meer, sondern es ist ein Sumpf.“

*Friedrich Rückert*

Also werfen wir lieber keine Steine, sondern bauen geduldig fragile „Stein-Manderl “
uns und anderen zur Freude.

Ein elementares Projekt, das die liebe Angela von „Gestrandetes“ betreut.

Bunt ist die Welt # 124

„Lebenskünstler ist, wer seinen Sommer so erlebt,
dass er ihm noch den Winter erwärmt.“

Die Bilder, die ich in diese sommerliche Collage gepackt habe,
werden mir gewiss immer wieder die wunderbar warmen, herrlichen Sommertage
in gute Erinnerung rufen!

Bunt ist die Welt

Lotta möchte „Sommerzeit“ sehen!

Maritimer Mittwoch #07

Auf einer Insel führen letztlich alle Wege direkt ins Meer….
…und das liebe :heart2:  ich!
Hier haben sich die Bewohner an der Costa Teguise auf Lanzarote 
eine bequeme Treppe als Zugang zum Atlantik gebaut.

Ein „nasses“ Projekt, das die liebe Angela von „Gestrandetes“ betreut.

Maritimer Mittwoch # 05

Ich liebe es, den Wellen, den verschiedenen Blau-,Grau-und Grün-Wasserfarben des Atlantiks zuzusehen.
Ja, ich weiß, das ist alles nur eine natürliche Licht-Spielerei, aber soooo schön …
… und der stete Wellengang entschleunigt einfach auf wundersame Art und Weise!

Ein „nasses“ Projekt, das die liebe Angela von „Gestrandetes“ betreut.

  • Ich freue mich über jeden Kommentar!

    Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten:
    Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.