DND 26/2019

Diese kleine, graue Ecke hat sich zum Herbstanfang nochmal so richtig frisch und grün aufgehübscht!
* * * **

Dieses feine Projekt wird von Jutta betreut.

DigitalArt 33/2019

Die „Kanadische Goldrute“ wächst bei uns zur Zeit überall.
Sie sieht nicht nur schön aus, sie wird auch von Besuchern geradezu umlagert.
Ich habe zwei Gästen mal digital eine kleine Rutschpartie spendiert.
* * * * *
Auf dem Originalbild sieht man deutlich: Sie spielen nicht, sie arbeiten!!!
Die Kanadische Goldrute stammt ursprünglich aus Nordamerika. 
Vor 1648 nach Paris gekommen, hat sie sich dann seit dem 19.Jahrhundert bei uns angesiedelt.
Sie fand hier offenbar ideale Bedingungen vor und ist nicht nur geblieben,
sie hat sich echt sehr, sehr reich vermehrt!
* * * * *

Digitale Kunst – ein Projekt von Jutta K.

Zitat im Bild 106/2019

„Das sind die Starken,
die unter Tränen lachen, eigene Sorgen verbergen
und andere glücklich machen.“
– Franz Grillparzer –
* * * * *
Mut, Kraft und innere Stärke braucht jeder von uns,
um im Alltag Sorgen, Nöte und Ängste zu überwinden
und jedem Tag eine neue Chance zu geben!
* * * * *

Habt alle einen guten Start in ein sonniges Wochenende!
Bild und Wort vereint im Projekt der lieben Nova 

Zitat im Bild 93/2019

„An den Scheidewegen des Lebens stehen keine Wegweiser!“
– Charlie Chaplin – 
.-.-.-.-.-.-.

Den „Genießerrundweg“ fand ich persönlich sehr verführerisch.
Und es war nicht geschwindelt, ich habe ihn wirklich genossen!
*****

Habt alle einen guten Start in ein fröhliches Wochenende!
Bild und Wort vereint im Projekt der lieben Nova 

Freitagsblümchen

Diese zarten Zweige habe ich auf der Wiese entdeckt.
Auch wenn es vielleicht „Unkraut“ ist, mir hat es gefallen.
Also habe ich es mit nach Hause genommen und mich ein paar Tage daran erfreut!
* * * * *

„Man weiß selten, was Glück ist, aber man weiß meistens was Glück war.“
* Françoise Sagan *
* * * * *
Friday BlissGerne teile ich mit Riitta von Floral Passions

 

Zitat im Bild 92/2019

„Das Glück wächst und blüht am Wegesrand,
vorausgesetzt, man ist auf dem richtigen Weg.“
– Volksmund –

Auf dem „richtigen Weg“ ist man gewiss,
wenn man sich an den kleinen Schönheiten am Wegesrand erfreuen kann.
Auch wenn es sich – wie hier – ja um „Unkraut“ handelt.
Schön anzusehen ist es allemal
und kann uns sogar einen dieser wichtigen Glücksmomente schenken.
*****

Habt alle einen guten Start in ein fröliches Wochenende!
Bild und Wort vereint im Projekt der lieben Nova 

DND 08/2018

Die „Wilde Möhre“ hat 2018 ein gutes Jahr.
Überall wächst und gedeiht und blüht sie. Anspruchslos, ungiftig, einfach nur hübsch anzusehen!

Im Hochsommer gehört die Wilde Möhre zu den auffälligsten und häufigsten Blumen am Wegesrand.
Bei Insekten ist die Möhre sehr beliebt. Wildbienen, Wanzen, Käfer und Fliegen aller Art
besuchen die Blüten und die Raupen des Schwalbenwanzes fressen sich am Möhrenkraut satt.

Ich freue mich, dass es sie gibt: Eine Pflanze, die jedem etwas bietet und für alle da ist.

Ghislana leitet dieses schöne Projekt

  • Ich freue mich über jeden Kommentar!

    Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten:
    Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.