Man ist – was man isst

In der ARD laufen diese Woche viele Sendungen unter dem Stichwort „Essen in Deutschland“. Bekanntes und manchmal auch etwas Neues wird präsentiert. Die Beiträge beschäftigen sich überwiegend mit gesunder Ernährung, den Praktiken der Lebensmittelindustrie und den armen, armen Konsumenten, also mit uns Endverbrauchern und wie man uns für wertloses Zeug gutes Geld abknöpfen kann. Selbstverständlich wollen alle nur UNSER BESTES!!! :angel:

In den Weiten des Netzes habe ich folgendes gefunden und mich köstlich amüsiert:

(Quelle)

Fazit: Gerade die einfachsten Entscheidungen wollen sorgfältig durchdacht und überlegt werden, sonst wird aus dem spontan angebotenen Keks eine existentielle Frage über den Sinn des Lebens! :blinker:

Flash Forward

Gestern abend war der Serienstart in Pro 7 mit dem Pilotfilm von „Flash Forward“. Da ich immer neugierig bin, wenn neue Serien starten, habe ich mich pünktlich um 20.15 Uhr hingesetzt und geschaut.

  • Erster Eindruck:
    Thema (obwohl nicht unbedingt neu, da sogenannte Medien schon  oft vermarktet worden sind) interessant konstruiert.
    Mir persönlich unbekannte Schauspieler, neue Gesichter finde ich gut!
    Die Charaktere werden sensibel und genau porträtiert.
    Die verschiedenen Reaktionen, wie Menschen mit  einem Phänomen bzw. mit „Übersinnlichem“  umgehen, sind gut herausgearbeitet und nachvollziehbar.
  • Nicht so toll finde ich, dass als Einziger der Hauptdarsteller das Negative aus seiner „Vorschau“ verschweigt. Ganz allgemein hoffe ich, dass seine Darstellung noch an Tiefe gewinnt.
  • Erstes Fazit: :thumbup:
    Gute Story, „neue“ Helden, überwiegend geistreiche Dialoge.

Ich werde mir vorerst mal ein paar Folgen anschauen. Wenn diese halten, was der Pilotfilm versprach, bleibe ich treu!!

Fliegenkiller

Jetzt wissen wir es alle: Der mächtigste Mann der Welt ist ein brutaler Killer! :devil:

Frei nach dem Motto „Wer Fliegen killt, der frißt auch kleine Kinder“ müssen sich selbstverständlich sofort die umtriebigen Tierschützer melden und gegen diese Behandlung unschuldiger Geschöpfe unseres Planeten Einspruch erheben!

Merke:
Wer Tiere brutal abschlachtet, sollte das zumindest nicht vor laufenden Fernsehkameras tun!!!

:whistler:

Das Neueste…

…für alle „Bernd das Brot“-Fans:

Bernd das Brot

Bernd das Brot

„Bernd das Brot“ ist entführt worden! :tears:

Laut „Stern“ ist die über zwei Meter große Kunststofffigur aus der Altstadt  von Erfurt gekidnappt worden. Ein Bekennerschreiben sei auch schon eingegangen! Angeblich wollen Hausbesetzer durch diese Aktion ihren Forderungen mehr Nachdruck verleihen!!!

Ich kann dazu nur sagen: Ein absolutes :nogo:

Das fängt ja gut an!

In der Woche „zwischen den Jahren“ habe ich mal wieder das neueste Angebot von Kabel Deutschland erhalten mit der Option zum Sparen! Das „Rundum-sorglos-verbunden-Paket“ kostet wirklich nur fast die Hälfte meiner bisherigen Gebühren, also habe ich den Prospekt beiseite gelegt, um mich im neuen Jahr einmal genauer zu informieren.

Heute ist der erste „normale“ Tag im neuen Jahr! Um 9.00 Uhr kam ein Nachbar und fragte nach, ob nur bei ihm das Fernsehen ausgefallen ist, also nur sein Empfang gestört ist, oder im ganzen Haus! Ein Test zeigte, dass auch bei uns kein Fernsehempfang möglich ist! 🙁

Da ich Fernsehen und Internet noch (!!!) getrennt habe, konnte ich sofort  den Computer anwerfen  um bei Kabel Deutschland nach der Nummer der Störungsstelle zu suchen. Ein Telefonanruf klärte mich dann per automatischer Ansage darüber auf, dass im gesamten Sendegebiet zur Zeit NICHT gesendet werden kann. Es kann daher zu Ausfällen kommen, selbstverständlich nur in Einzelfällen! 😥

1. Jetzt weiß ich Bescheid!

2. Ich habe sofort den Kabel Deutschland Prospekt in den Müll geworfen!

Denn nur weil ich nicht alles von einem Anbieter beziehe war ich jetzt in der Lage, diesen Beitrag über den ersten Frust des neuen Jahres zu veröffentlichen!

:thumbup:

Urban Priol

Für alle, die die Sendung gestern abend nicht gesehen haben, aber auch Fans von ihm sind, und falls gerade diese Sendung nicht (wie alle anderen) zigmal wiederholt wird. hier noch ein kurzer Originalbericht über sein neuestes Programm, direkt von der Agentur Die Kulturagenten:

tiltneu

„Tilt!“
– der etwas andere Jahresrückblick von und mit Urban Priol    
2008, also , das Nachfolgejahr von 2007“ auch schon wieder am Ende. Geschüttelt und gerührt wird es von Urban Priol, bis ein bitter-bekömmlicher Absurditätencocktail eingeschenkt wird.

2008 – was für ein Jahr: Amerika im Aufbruch, Banken und Börsen im Einbruch, die Gesundheitsreform im Durchbruch, vermutlich der Blinddarm. Bayern und Hessen –  zwei Leuchttürme der Demokratie strahlen heller denn je: Bayern hat einen Ministerpräsidenten, den niemand gewählt hat, Hessen hat einen Ministerpräsidenten, den niemand mehr gewollt hat. Und Cora Schumacher eröffnet in Salzburg eine Fashion-Boutique.

2008 –  das Jahr der Irrungen und Wirrungen: Josef Ackermann hält sich Oskar Lafontaine als Ghostwriter und fordert mehr Staat, um den Markt zu regulieren. Angela Merkel garantiert die Spareinlagen und plappert Sätze, auf die Norbert Blüm das Copyright hat. Die Bahn will an die Börse, weiß aber nicht, mit welchen Zügen. Der ICE verkörpert die neue Achse des Bösen, wird halbiert, damit sich der Vorstand die Bezüge verdoppeln kann, aber nur, wenn in Bierzelten weiter geraucht werden darf und die Gattin von Horst Seehofer bei offiziellen Anlässen Dirndl trägt, damit die CSU wieder auf 50 Prozent kommt, um die Götter zu besänftigen. Barbara Becker, die Ex-Ex-Ex-Ex-Ex von Boris, eröffnet in Coral Key ein Pilates-Studio und entwirft im Kopfstand neue Schmuckkreationen.

2008 – während in Amerika Barack Obama eine Politikbegeisterung entfacht, verheißt auch bei uns eine aufstrebende Jungmännergarde Hoffnung im grauen Worthülsenbrei: Dirk Niebel. Ronald Pofalla. Markus Söder. Lauter kleine Obamachen –  und da sind Guido Westerwelle und Hubertus Heil noch gar nicht erwähnt. Beck ist weg, Münte ist back – aber wann zieht sich Frank-Walter Steinmeier wie einst Fantomas die Gummimaske vom Gesicht und Gerhard Schröder kommt zum Vorschein?! Spätestens dann, wenn Sandy Meyer-Wölden eine eigenes Bikini-Label hat kreieren lassen…

2008 – die Werte verschieben sich. Zunächst mal nach Liechtenstein. Lange bevor der Warnruf erscholl: Wenn die Linke noch stärker wird, dann flieht das Kapital ins Ausland! Nur: Wo soll es noch hin, in einer Zeit, in der Banken reihenweise vom Bankrott bedroht sind? Zumal Mutti Merkel jetzt auch noch die Weltfinanz regulieren möchte, nachdem sie bei Bildung, Klima und Gesundheit schon phänomenale Erfolge erzielen konnte. Tatkräftig unterstützt von einer bröselnden Sozialdemokratie, bei der man sich jeden Morgen fragen muß: gibt es die SPD noch und wenn ja: Wozu? Keiner blickt mehr durch: Die Menschen haben seit diesem Jahr mehr Angst vor ihrem Anlageberater als vor der Al Qaida. Die Al Qaida hat bereits reagiert, bildet keine Selbstmordattentäter mehr aus, sondern schickt ihre Jungs zum BWL-Studium. Viel effektiver. Christine Haderthauer wollte eigentlich den Lotto-Laden von Katsche Schwarzenbeck übernehmen, wurde für ihre Unfähigkeit dann aber doch noch mit einem Ministerposten belohnt.

Wer mehr hören möchte muss die Fernsehprogramme studieren in der Hoffnung, einen weiteren Termin zu finden, oder aber tatsächlich die DVD käuflich erwerben. Beides lohnt sich!!!

:mrgreen:

TV-Highlight

Gestern abend beim „zappen“ den ultimativ „goldenen“ Daumen gehabt: Zufällig lief in einem der „Dritten“ Programme das neueste Programm von und mit Urban Priol. Ich bin zwar auch ein Fan seiner Sendung „Neues aus der Anstalt“, die jedoch sehr stark abhängig ist von der Qualität der eingeladenen Gäste. Hier allerdings war Urban Priol in seinem Element. In einem wahren Feuerwerk ließ er das Jahr 2008 vorbeiziehen. Alles wurde hinterfragt und seine Parodien der jeweiligen Politiker sind sehens- und hörenswert.

Ich muss sagen, ich habe mich nicht eine Minute gelangweilt und die Zeit mit Urban Priol wirklich genossen!

:thumbup: