„T“in die neue Woche 03/2019

Das ist ein uralter Turm am Strand der Costa Teguise auf Lanzarote.
Offensichtlich hat das Gestein inzwischen an Festigkeit verloren,
so dass man die Tür inzwischen seit einigen Jahren mit einem Schloss
und die Steintreppe mit Drahtgitter gesichert hat.

Alle Strandbesucher bedauern das,
denn so ein Rundum- Ausblick von oben macht doch immer Freude.

Im Mai werde ich persönlich nachprüfen, ob es immer noch unbegehbar ist!

Habt alle einen angenehmen Sonntag 
und macht es euch fein!
Nova wünscht sich Türen, Tore,
Himmelstore, Eingänge, Höhlen und…und…und

„T“ in die neue Woche-2018

Auf der Suche nach der berühmten Heidesheimer Kirschblüte entdeckte ich diesen alten Turm.
Neugierig wie ich bin, wollte ich natürlich wissen, was das für ein Gebäude ist.
Es ist das Wasserwerk Heidesheim am Rhein!

Das leuchtende Blau der fest verschlossenen Eingangstür hätte schon mal gereinigt werden können.

Durch ein Gitterfenster konnte ich allerdings im Halbdunkel erkennen,
dass das Wasserwerk offensichtlich schon länger außer Betrieb ist.

Spinnweben, Dreck und Müll verbergen sich hinter diesen historischen Mauern.
Dieses Schild hat dann meinen Wissensdurst gestillt.
Es ist zwar nochmal restauriert worden, aber der Betrieb ist schon seit 1980 eingestellt.

Allerdings liegt das Gebäude einmalig schön eingebettet in die Heidesheimer Felder.
Es ist auch so eine Freude, sich dieses alte Wasserwerk nur von außen zu betrachten.

Nova wünscht sich Türen, Tore,
Himmelstore, Eingänge, Höhlen und…und…und

„T“ in die neue Woche 78/2017

Dies „Trafoturm Zellertal“steht im Freilichtmuseum in Bad Sobernheim.

Über der Eingangstür hat man feine Ornamente angebracht.
Der untere Teil der Tür schimmert leicht rötlich. Ob das auch „Kunst“ ist?

Nein, nein, nein…ich glaube eher, dass es sich hier um eine „wachsende“dezente Rostfärbung handelt.
Denn auch das Schloss und der Griff zeigen schon leicht rötliche Spuren.
Hineingehen kann man natürlich nicht! Das dürfen nur kompetente Fachleute mit passendem Schlüssel!

Die Kacheln jedenfalls sind wieder kunstvoll mit grafischen Ornamenten gearbeitet.

Zum Abschluss noch ein wenig Information,
für alle, die gerne etwas mehr wissen möchten.

Mir gefällt dieser Trafoturm und er hat durch die besondere Ausführung
meine Aufmerksamkeit geweckt!

Nova wünscht sich Türen, Tore,
Himmelstore, Eingänge, Höhlen und…und…und…

Black and White 2015 / 07

Werther Tor

Das alte Stadttor, das „Werther Tor“ ist heute der Eingang in die schöne Fußgängerzone von Bad Münstereifel.
Es ist benannt nach einer älteren fränkischen Siedlung namens Werthe und zeigt,
wie grundsolide, stabil und viele Jahrhunderte überdauernd Stein ist,
wenn er kunst-und sachverständig zu einem Turm aufeinander gestapelt und verbunden wird!

black_and_white
von czoczo
der im Juli Steine sehen möchte!

ABC der Technik – G

 ABC der Technik
Das ist der alte Saarstahl – Gasometer der Völklinger Hütte.

„Der im Jahr 2008 neu in Betrieb genommene, 80 m hohe Scheibengasometer der Saarstrahl AG
fasst maximal 100.000 Kubikmeter Konvertergas, das sporadisch im Stahlwerk erzeugt
und vom Gasometer kontinuierlich an die Verbraucher abgegeben wird.

Gasometer (Gasbehälter) nennt man umgangssprachliche Niederdruckgasbehälter!
Ich finde diesen Turm bemerkenswert, vor allem, weil er noch/wieder in Betrieb ist!

interessantes Projekt von Jutta

Bunt ist die Welt # 3

 Zweige mit Schnee
Richtig bunt ist ja unsere Winterwelt momentan eher nicht. :blinker:

So sollten die saisonalen Zweige der Bäume eigentlich ausschauen
und mancherorts sieht es von November bis März ja auch genau so aus!

Schneebaum
Der ganze Baum, Zweig für Zweig, Ast für Ast, eingeschneit:
So sieht ein winterlicher Baum aus, gell! :wintergirl:

Apfelbaum im Winter
Ein wenig Schnee gab es bei uns auch schon
und der Apfelbaum hatte zumindest kurzzeitig „weiße Füße“! :whistler:

schneeweisse Allee
Diese winterweiße Pracht kann man – zumindest zeitweise – auf dem Erbeskopf bewundern!

Stromburg
So sieht es allerdings normalerweise bei uns im Winter aus.
Die Bäume sind mager, die Äste und Zweige dürr und kahl!
Aber diese winterliche Transparenz ermöglicht freie Sicht auf den Turm der Stromburg !
So hat alles eben auch etwas Gutes, wenn man nur lange genug sucht! :nicegirl:

 für Lotta

I see faces

Augen zu, Turm mit geschlossenen Fenstern
Augen zu…

Mund auf
…Mund auf! :zwinkern:

Das passt doch genau zu Rosenruthie’s Projekt!