Macht hoch die Tür # 6

Die St.-Stephans-Basilika liegt am St.-Stephans-Platz im Stadtteil Pest, und ist seit ihrer Einweihung im Jahre 1905 die größte Kirche der ungarischen Hauptstadt Budapest.

Es ist wirklich eine beeindruckende Kirche, die bis in kleinste Detail unwahrscheinlich reich verziert ist. Da es bei Kalles Projekt um Türen geht, zeige ich hier die beeindruckende Portalfront, die es sicher so kein zweites Mal gibt:

Als touristische Sehenswürdigkeit ist der Eingangsbereich immer voller Besucher.

Im Inneren dieser Kirche finden bis zu 8.500 Menschen Platz.
Unvorstellbar, dass sie sehr oft bis auf den letzten Platz besetzt ist.

Die 12 Apostel sind hier in feiner Handwerkskunst dargestellt.

Die Jünger Jesu: Simon, Johannes, Jacobus und Petrus
Jeder für sich ganz persönlich nachempfunden.


von Kalle

Macht hoch die Tür # 5

Dieses große zweiflügelige Tor (also eine GaragenTÜR :zwinkern: ) ist der hintere Zugang
zum Tierheim in Bad Kreuznach, entsprechend „tierlieb“ bemalt.

Hier hat der (unbekannte) Künstler offensichtlich
einen heimischen Nager „auf der Flucht“ erwischt!


von Kalle

Macht hoch die Tür #4

Eine blumige Autotür sieht man nicht alle Tage! :loveflowers:

Hier hat ein Rosenfreund mit sehr viel Liebe dieses Prachtexemplar von VW-Käfer verschönert.
Über das ganze strahlende und glänzende Auto wird versprochen:
„a rose is a rose is a rose is a ……“ :rose:


von Kalle

Mach hoch die Tür #2

Auch meine 2.Tür kommt nochmal aus Tunesien. Ich habe sie – unter vielen anderen – auf Djerba gesehen und mir gefiel die Kombination mit der Vase, den kleinen Kacheln und dem passend leuchtend blauen Fensterrahmen ganz besonders gut. Für mich sieht es so aus, als sei diese Tür nachträglich eingesetzt worden.

Besonders interessant und bemerkenswert finde ich die sehr hoch angesetzten Türgriffe! :scratch:


von Kalle

Macht hoch die Tür #1

Ein wunderbares, neues Projekt von Kalle, für alle, die – wie ich – Türen, Eingänge, Portale lieben. Alles Wissenswerte bitte bei Kalle nachlesen!

Ich habe mir als erste Tür eine in Tunesien ausgesucht. Auf Lanzarote sind die Türen meist blau oder grün und nicht wirklich sehr „bewundernswert“, eher praktisch! :dither:

In der arabischen Welt dagegen findet man wirklich wunderbare, farbenprächtige, reich verzierte Hauseingänge. Wie man sieht, wurde – entweder weil die Menschen früher kleiner waren, oder aber um nicht allzuviel Hitze hereinzulassen, –  die eigentliche Tür sehr klein gehalten. Dafür wurde um die Tür herum noch einmal eine Tür und dann noch ein Rahmen und zum Abschluss manchmal noch ein zweiter oder auch dritter Rahmen gefertigt, der die kleine, echte Tür dann sehr hochherrschaftlich und beeindruckend aussehen liess.


von Kalle

PicStory # 51

 TINA möchte „round/rund“ sehen:

Dieser Löwe kann noch so grimmig das Maul aufreissen,
in diesem „runden Holzkreis“ ist er eingeschlossen. :zwinkern: