Bunt ist die Welt #153

„Was eine Blume braucht, ist die Kraft des Stengels,
der sie trägt,
der sie in Wind und Wetter festhält
und der sie der Sonne entgegenstreckt.“

* Phil Bosmans *


Der Anblick solch wundervoller Blüten steigert unsere Vorfreude auf das Frühjahr
und erleichtert uns das Warten etwas!
Die wärmeren Temperaturen sind ja bei uns schon angekommen.
Jetzt müsste nur noch dem Regen der Sonnenschein folgen
und es stünde einer 2018er Frühlings-Blütenpracht nichts mehr im Wege!
:loveflowers: 

Lotta möchte „ Tulpen & co. sehen!

Punkt.Punkt.Punkt. # 34/2017

Nach wie vor ist es das Frühjahr, das uns  eine Blütenpracht ohne Ende schenkt.
Ich war vor einiger Zeit auf der Insel Mainau und ich gebe gerne zu,
dass mich der Anblick der unzähligen verschiedenen Blütenmeere echt überwältigt hat.

Oben sieht man einen Pfau mit einem bunt ausgebreiteten Schwanz
aus Hunderten von einzelnen Pflanzen sorgfältig gesteckt.

Auch einzelne Blüten gab es zu bewundern.
Ich staune jedesmal über die besondere Farben-und Formenvielfalt der Blütenblätter der Strelitzie.

Ein wahres Tulpenmeer breitete sich aus. 
Bis dahin wusste ich gar nicht, dass es so viele verschiedene Tulpenfarben-und Formen gibt.

Herrlich sehen sie aus, die Blütenstände des Pfeifenputzerbaums.
Der Pfeifenputzer (Callistemon), auch Zylinderputzer oder Flaschenputzer genannt,
gehört zur Pflanzengattung der Myrtengewächse. 

Hier wurden die Blumenbeete in all ihren verschiedenen Schattierungen farblich sortiert.
Man kann sich kaum satt sehen an der Vielfalt der Blüten.

Zum Abschluss meiner ganz persönlichen „Blütenpracht“ noch einmal der Pfau!
Der Anblick ist wirklich aus jeder Perspektive ein Genuss
und ich bewundere uneingeschränkt die Kunstfertigkeit und vor allem die Geduld der Gärtner.
Denn diese „natürliche Kunst“ hält gerade mal ein Blütenleben lang,
aber der Aufwand hat sich meiner Meinung nach voll gelohnt.

Punkt-Punkt-Punkt

Punktgenaues Projekt von Sunny 
Thema: „Blütenpracht“

4 in a box – Nr. 24

„Dekorativ“ bedeutet wirkungsvoll, repräsentativ, schmückend, effektvoll, farbig, eindrucksvoll, zierend…
Nicht nur in früheren Zeiten, der Antike, im Barock, zu Zeiten des Rokoko, 
auch heute lieben wir es, uns mit dekorativen Dingen zu umgeben.

Überall finden wir mehr oder weniger dekorative Elemente:
1. Im Münchner Restaurant „Spöckmeier“ wird das Besteck nicht einfach auf das Tischtuch gelegt.
Es wird dekorativ in kleinen, historisch anmutenden Milcheimerchen präsentiert.

2. Eine kleine Ecke, voll mir dekorativen, afrikanisch anmutenden Einzelstücken
wie eine Holz-Giraffe, eine wunderschöne alte Nähmaschine, alte Waagen und Wandteppiche. 

3. Große Blumenkübel, jeweils mit saisonalen Blümelein geschmückt,
verleihen dem „Rheinblick“ in Bingen einen wunderhübschen dekorativen Rahmen.

4. Die April-Wetterkapriolen bescheren uns natürliche Dekostücke wie diese beiden Eiszapfen,
die – wie es scheint – bei diesem frostigen Wetterchen zum Tanzen aufgelegt sind.

Die aktuelle Boxen-Füllung soll: „ Dekorativ“ sein!

Ein feines Projekt von Anneli

Floral Friday Fotos 49/2017

„Eine Blume kann man abschneiden, aber den Frühling kann man nicht aufhalten.“
(Südamerikanisches Sprichwort)

A flower can be cut, but the spring can not stop you. “
(South American proverb)

Floral Friday Fotos
I’m joining Floral Friday Fotos FFF  282 of Nick

Frohe Ostern

Ich wünsche uns allen:

Alles Gute, nur das Beste,
gerade jetzt zum Osterfeste!
Möge es vor allen Dingen:
Freude und Entspannung bringen!
:easteregg:

4 in a box – Nr. 23

Als ich die Box für Anneli mit Floralem füllen wollte, stellte ich zu meiner Überraschung fest,
wie viel Blumiges, Florales ich mir ins Haus geholt habe:

1. Ein Porzellan – Kerzenhalter in Blumenform mit passenden Serviettenhaltern
2.  Echte Tulpen, die uns jetzt überall in der Natur und natürlich auch in den Läden begrüßen
3. Blumenstoff, frisch von der Rolle, aus dem mal neue Kissenhüllen werden sollen
4. Kissenhüllen, floral bestickt, fertig gekauft, liegen auf dem Sofa.

Die aktuelle Boxen-Füllung soll: „ Floral“ sein!

Ein feines Projekt von Anneli

Bunt ist die Welt # 108

„Tulpenzeit“ ist gartentechnisch gesehen von März bis Juni.
Da es inzwischen über 6.000 Tulpenarten und -sorten weltweit gibt,
dürfen wir uns immer wieder über besondere Farben-und Formenvielfalt freuen.

In meiner kleinen Collage habe ich ein paar wenige, also eine überschaubare Anzahl Tulpen,
Einzeln und – da wirken sie besonders toll – im großen Beet farblich sortiert, zusammengefügt.
Für mich ist das Frühling „PUR“!

Bunt ist die Welt

Lotta möchte „Tulpenzeit“ sehen!

  • Ich freue mich über jeden Kommentar!

    Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten:
    Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.