Auf Regen folgt Sonne…

….auf Weinen wird g’lacht.
So lautete doch mal die Zeile eines alten Liedes.

Momentan schüttelt die alte Trauerweide sicher ihre langen Zweige.
Es ist zwar erst März, wettermäßig fühlen wir uns allerdings „in den April“ geschickt.

DND 10/2018

Wann immer auch ich am Binger Kulturufer spazieren gehe,
diese herrliche Trauerweide liebe ich.
Sie begleitet mich durch die Jahreszeiten und fühlt sich offenbar 
auf ihrem ganz besonderen Platz direkt „am Eck“ sehr wohl.

Ghislana leitet dieses schöne Projekt

DND 07/2018

Diese alte Trauerweide spendet jedem, der am Binger Rheinufer spazieren geht, Schatten.

Die herrliche Trauerweide steht genau auf dem Knick des Binger Kulturufer-Weges.
Aber auch die anderen, großen und alten Bäume spenden gerne Schatten
und machen einen Spaziergang dort immer zu einem angenehmen Erlebnis.

Ghislana leitet dieses schöne Projekt

Bunt ist die Welt #109

Die Trauerweide trauert nicht mehr.
Sie hat schon einen zartgrünen Schleier über die Zweige geworfen.

Dieses Gänseblümchen beansprucht in den ersten wärmenden Strahlen der Frühlingssonne
 ein besonderes „Alleinstellungsplätzchen“.

Diese kleinen, allerersten Narzissen sind immer ganz besonders mutig.
Sobald sich ein Sonnenstrahl zeigt und sie ein wenig geschützt stehen, blühen sie auf.

In den ersten Frühlingstagen strengen sich sofort die Magnolien an.
Ich habe immer wirklich etwas Angst, denn frostige Nächte mögen sie doch gar nicht.
Ich liebe die herrlichen Magnolienblüten und befürchte immer,
sie könnten ihre Knospen ein paar Tage zu früh öffnen.

Die ersten Veilchen begeistern mich immer total. 
So winzig, so tief am Boden, man muss schon etwas aufpassen,
damit man diese kleinen Blümelein nicht aus Versehen zertritt.

Die Weidenkätzchen recken ihre kleinen Puschel in die frische Frühlingsluft.
Hier hat wohl jemand befürchtet, sie könnten sich selbständig machen
und hat sie mit einem Bändchen vor dem Weglaufen/fliegen  gesichert.

Das alles und…ja, noch viel mehr…..
habe ich entdeckt, als ich mich auf den Weg machte, dem „Frühling auf der Spur“ zu sein.

Bunt ist die Welt

Lotta möchte „Dem Frühling auf der Spur“ sehen!

The green lake

 weeping willow
Diese herrlich frische, grüne Trauerweide verzaubert den See
und läßt ihn „ergrünen“! :grinsgruen:

This delightfully fresh green weeping willow enchanted the lake and makes everything green!

 FridayGreens
and Friday Greens # 20 from Nix Pages

Trauert die alte Trauerweide noch?

Trauerweide
NEIN!!! :yahoo:
Sie schmückt sich schon mit dem ersten zarten Frühlingsgrün!

Drei Freunde im März

In 2011 gibt es wieder eine Vielzahl von Fotoprojekten.
Eines, für das ich mich angemeldet habe, lautet “3 Freunde”
und läuft unter der Aufsicht von gzi-notiert

Wie geht’s?
Jeden Monat soll – bis zum 10. des jeweiligen Monats – ein Foto/Collage erstellt werden, auf dem drei Dinge zusammen abgebildet sind, die – möglichst zu dem entsprechenden Monat passend –  zusammengehören.

März ist für mich der Monat, in dem die Natur erwacht. Das erste zarte Grün, der bei uns leider so selten gewordenen Trauerweiden, der erste Schmetterling, der vor mir herflattert, die Bank in der Märzsonne, die zum Verweilen einlädt, das alles zeigt mir, dass die Natur es wieder einmal geschafft hat! :thumbup:

Die „besetzte“ Parkbank steht am Rheinufer in Bingen und wurde anlässlich der Bundesgartenschau installiert. Die Trauerweide habe ich in Luxembourg „gefunden“ und der Schmetterling ist ein echter Rheinland-Pfälzer!

  • Ich freue mich über jeden Kommentar!

    Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten:
    Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.