No risk no fun

Unter den Gezeiten oder der Tide (niederdeutsch tiet = Zeit) versteht man den durch
die Gravitation des Mondes und der Sonne verursachten Zyklus von Ebbe und Flut auf
den großen Gewässern der Erde. Die Lehre der Gezeiten heißt Gezeitenkunde. 
Allgemein treten Gezeitenkräfte an ausgedehnten Körpern auf, die einer
Anziehungskraft unterliegen. Insbesondere üben Mond und Sonne Gezeitenkräfte
auf die Erde aus.

Mein „Donnerstag-Foto“

Jawohl, es ist Herbst: Die Blätter lösen sich willig von den Bäumen. Der Regen putzt den (in diesem Jahr kaum vorhandenen) Sommerstaub von Straßen und Dächern. Wir erinnern uns wehmütig an schöne Sonnenstunden. Passend zum Herbstfeeling ist mein „Foto am Donnerstag“ voller Wehmut, Abschied und sonnigen Erinnerungen:

Auch am Strand macht sich der Herbst breit: