Dienstag gehts rund # 33

verchromter Spiegel
Rundherum chromglänzender Rückspiegel eines Oldtimers!
Da glänzen auch die Augen der Fans solch alter Schmuckstücke.
Im Chrom spiegelt sich das „Kulturufer“ in Bingen am Rhein,
wo alljährlich ein Oldtimertreffen stattfindet.
LogoDienstagsRundEin rundes Projekt von Vera

FJDI # 13 – Spiegel / Mirror

 mirror
Spieglein, Spieglein….
an der Wand, auf dem Boden, an der Decke…..
– gesehen auf Lanzarote, Los Jameos del Aqua
Ich musste mich ganz schön verrenken, um nicht selbst mit auf’s Bild zu kommen!

FJDI #13 - SPIEGEL / MIRROR
Projekt von Heike -Björklunda

Ins Blaue hinein spazieren…

Spiegelkabinett
…und nicht vergessen:
Irgendwie und irgendwo geht es immer weiter! :walking:
Und das ist nicht nur in einem Spiegelkabinett so,
allerdings macht es dort immer besonders viel Freude, den richtigen Weg zu finden. :mrgreen:

blue monday
mein Beitrag zum Blue Monday – Projekt von Smiling Sally

Stresstest

So kurz vor Weihnachten ist er einfach überfällig und unbedingt nötig!
Der Spiegel für den ultimativen Stresstest:

Siehst du dann so aus, sofort Antistressfunktion einschalten! Uhr vergessen, ausspannen, abschalten, entspannen, Perfektionsbremse aktivieren!

Zu Risiken und Nebenwirkungen so kurz vor den Feiertagen eventuell den Arzt oder Apotheker deines Vertrauens befragen. Aber nur, wenn er den Stresstest bestanden hat! :santa:

 

Knut ist out!

Jetzt ist „Heidi“ da: Das schielende Opossum!!! :horror:

Sie ist übergewichtig, hat einen markanten Sehfehler – und macht gerade Karriere. Das Leipziger Opossum Heidi ist das beliebteste Zootier seit Eisbär Knut. Website, Hymne, Plüschtier – obwohl sie erst im Sommer der Öffentlichkeit vorgeführt wird, läuft die Vermarktung schon auf Hochtouren.

Heidi ist nicht im klassischen Sinne schön, auch nicht so niedlich wie einstmals Eisbär Knut. Eher im Gegenteil. In freier Wildbahn hätte sie aufgrund ihrer Handicaps – Übergewicht, Sehfehler – kaum eine Überlebenschance.

Vielleicht ist gerade ihr Außenseiter-Charme! Das schielende Opossum aus dem Leipziger Zoo ist ein Medienphänomen – obwohl sie den Besuchern des Tierparks erst im Sommer vorgeführt werden soll.

Erstmals erfuhr die Öffentlichkeit im Dezember von Heidi, die in die derzeit entstehende Tropenhalle „Gondwanaland“ im Leipziger Zoo einziehen soll. Bei einem Fototermin ist die Beutelratte wegen ihrer Augenfehlstellung bekannt geworden.

Doch Heidi ist mehr ist als nur ein possierliches Fotomotiv, so bietet ihre Biografie Stoff für zu Herzen gehende Geschichten: Da gibt es zum Beispiel die Information, dass sie als Findelkind im US-Bundesstaat North Carolina aufwuchs und dann über einen dänischen Zoo nach Sachsen kam. Oder der Umstand, dass das Opossum ziemliches Übergewicht mit sich herumschleppte, gerade in seinem zum Klettern sehr wichtigen Schwanz, und nun abspecken muss

Der Zoo Leipzig hat angekündigt, eventuelle Einnahmen aus der Heidi-Vermarktung „in vollem Umfang“ in das Artenschutzprojekt „Sabah-Nashorn auf Borneo“ zu investieren.

Noch mehr Wissenswertes gibt es nachzulesen unter
Quelle:  http://www.zoo-leipzig.de/index.php?strg=9_13_56_270&baseID=463   

  • Ich freue mich über jeden Kommentar!

    Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten:
    Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.