Standpunkt „Sonnenhüte“

„Sonnenhüte“ kann man momentan ja nicht genug haben, oder?!
Ich stand also vor dieser überwältigenden Auswahl
und konnte mich einfach nicht entscheiden.

Also habe ich nur ein „Standpunkt„-Foto gemacht und alle Sonnenhüte gelassen,
wo sie sich offenbar besonders wohlfühlen.
smileys-sommer-110.gif

Floral Friday Fotos 67/2017

Der Sonnenhut hat sich schon verabschiedet und jetzt sagt auch der Marienkäfer Tschüss.

The „Sonnenhut“ (Echinacea purpurea) has already said goodbye
and now the ladybug also says goodbye.

Die Blumen können uns nicht ernähren, aber sie machen die Freude des Lebens aus. 
* André Gide *

Floral Friday Fotos
I’m joining Floral Friday Fotos FFF  307 of Nick

Wir lieben es pink!

 Sonnenhut
Nachdem sich die Sonne so rar gemacht hat,
muss sich der Sonnenhut ganz schön hochrecken!

DahlienWir jammern über das viel zu kühle August-Wetter.
Die herrlichen Dahlien erfreuen uns aber gerade deshalb
mit besonders langer und farbenprächtiger Blütezeit!

Roseneibisch
Auch der Roseneibisch schätzt den nicht zu heißen Sommermonat
und bietet sich den Insekten etwas länger als sonst üblich an.

 Floral Friday Fotos
I’m joining Floral Friday Fotos FFF  144

Viele sonnige Momente…

yellow flowers
….schenkt uns der Anblick dieser herrlich sommerlichen „Sommerhüte“! Sommer

weekend flowers # 63

Nicht nur ein Blümchen zum Wochenende,
NEIN….ein ganzes Blumen-Blüten-Meer teile ich von Herzen gern. :girlheart:

von TINA

Faszinierend natürlich #33/2012

Es gibt soviel Faszinierendes in der Natur, rund um uns herum.
Jeden Freitag möchte ANNIKA gerne sehen, was uns besonders begeistert hat.

Die Reiher scheinen immer ganz genau zu wissen, wo sie am besten zur Geltung kommen! :good:
Auch wenn die Fischer sie so gar nicht mögen, mich faszinieren diese eleganten Vögel immer wieder.

Auch so ein einzelner Purpur – Sonnenhut weiß offenbar,
dass er unter vielen gelben Sonnenhütchen ganz excellent hervorsticht
und die gesamte Aufmerksamkein genießt! :photosmile:

Ein Sommertag…

…auf der Buga in Koblenz:

Ein hochherrschaftlicher Säulendurchgang begrüßt die Besucher.

Vornehme Damen und ein uniformierter Herr empfangen einen persönlich.

Von früh bis spät wird hier dem Vater Rhein und den Schiffen zugewunken. :winke:

Hinten eine Besucherschlange, vorne freier Blick auf immerwährende Kunst, keine Blümchen. 😮

Das Rheinufer bei Koblenz mit Blick auf die Festung Ehrenbreitstein. Sehr schön, aber immer da,
wo sind die Blümchen???

Das Preussische Regierungsbäude direkt am Rheinufer in Koblenz. Beeindruckend,
aber irgendwie fehlen doch hier und da ein paar Blümchen!

Die „Dame in rosa“ legt nach der vielen Lauferei ein kleines Päuschen ein
und genießt den Blick auf und über den Rhein.

Der Publikumsliebling-und magnet: Die Seilbahn über den Rhein,
hinüber auf die andere Rheinseite zur Festung Ehrenbreitstein.
Dort soll es (angeblich) Unmengen von Blümchen geben! :grinsgruen:

Ganz ohne Blumenschmuck, dafür aber technisch höchst beeindruckend!

Begrenzter Blick durch eine Palisadenwand auf eine der vielen Besucherschlangen. :whistler:

Der Weg zu den Buga-Blümchen ist kilometerlang. Hin zum Rheinufer, am Rheinufer entlang, ans Deutsche Eck und immer weiter.

Morgen – in Teil 2 – gibt es dann auch Blümchen, so schön wie dieses Feld voller „Sonnenhüte“! :withrose:

  • Ich freue mich über jeden Kommentar!

    Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten:
    Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.