My face? Your face?

Ich habe eine schöne Computer-Spielerei für JEDERMANN entdeckt:

Wollten wir nicht schon alle einmal eine Großbildleinwand zieren oder das Cover des neuesten Modemagazins schmücken? Jetzt können wir uns so richtig austoben und uns der Welt präsentieren, „Write on it“ macht’s möglich!! Einfach ein eigenes Foto hochladen und munter drauf los spielen, ausprobieren, testen. :mrgreen:

Selbstverständlich habe ich völlig selbstlos einen Selbstversuch gestartet: Hier die beiden Resultate:

 

Beim Coverbild ist zusätzlich möglich, die ersten beiden „Aufreißer“ selbst zu formulieren!! :whistler:   Abspeichern, wo immer man möchte und die Verbreitung über Facebook, Twitter  etc. ist selbstverständlich ebenfalls möglich.

Wie gesagt, eine Spielerei, aber ab und zu tut es doch ganz gut, mal wieder das Kind in einem herauszulassen und völlig befreit von unechter Bescheidenheit, tiefgestapelter Selbsteinschätzung und falscher Scham das eigene Licht unter dem Scheffel hervor zu ziehen!

:blushgirl:

Zeitsparend!

Die Industriealisierung hat den Begriff „Arbeitserleichterung = Arbeitssparend = Zeitgewinn“ erschaffen. Der modernen Technik gelingt es scheinbar  mühelos, hier immer noch eins draufzusetzen. Wir sparen so viel Zeit, dass wir dankbar sein müssen, dass zumindest ein Teil dieser ersparten Zeit wieder geopfert werden muss, um all diese zeitsparenden Apparate am Laufen zu halten. :nice:

Bestes Beispiel: der Computer! Tag für Tag, Stunde um Stunde, von Minute zu Minute, quasi im Sekundentakt  werden wir darüber informiert,  welche Möglichkeiten „Zeit zu sparen“ es heute, in diesem kostbaren und so schnell verflogenen Moment gibt.

Und immer wieder fällt man auf diese kleinen „Quickies“ herein, vertrödelt seine Zeit mit Downloaden, Installieren und – nach dem man getestet und festgestellt hat, dass dieses tolle Progrämmchen einem die Arbeit immer noch nicht abnimmt und man doch alles selber machen muss – Deinstallieren, anschließendem Reinigen der Registry oder auch – was ebenfalls manche dieser kleinen  Helferlein konsequent fordern, da sonst die Deinstallation nicht erfolgreich wäre, einem Neustart des kompletten Systems, dann – spätestens dann schwört man sich „Nie wieder!!!“

Aber schon lockt wieder das nächste, klitzekleine Zeitsparprogramm: So habe ich mich heute verführen lassen „Launchy“ zu installieren! :mrgreen:  

Launchy  präsentiert sich als kleiner, moderner Eyecatcher auf dem sonst schon so veraltet wirkenden XP-Desktop. Schnell installiert und sofort einsatzbereit, versehen mit vielen, separat und nach eigenem Bedarf einstellbaren Optionen. Wie viel Zeit ich damit nun wirklich spare, wird sich noch zeigen, bis jetzt gefällt es mir!

:thumbup:

Einziges Problem: Ich habe mich noch nicht entschieden, was ich mit der nun eingesparten Zeit Sinnvolles anfangen soll. Vielleicht soll man ja auch nur die gesparte Zeit nutzen, um  nach weiteren zeitsparenden Programmen zu suchen!

:busy:

Umtata…umtata…

…www.ump.bafa.de..tata… ein dreifach Hoch auf unsere hochmotivierten, neuesten Technologien gegenüber stets aufgeschlossenen, verbraucherfreundlichen Politiker!

Aus dem einzigen Grund, noch mehr abwrackfreudigen Autokunden das Geld ausgeben zu erleichtern, wurde mit sofortiger Wirkung beschlossen, die Beantragung der Prämie nur noch auf dem Weg über das Internet zuzulassen. Jeder Kaufwillige muss also über einen PC, einen Scanner (zum Einscannen des Kaufvertrages), die Software zum Versenden der ebenfalls am PC auszufüllenden Formulare und die entsprechenden Computerkenntnisse verfügen. Zusätzlich nötig ist ein  unendliches Maß an Geduld und Ausdauer, bis es zur Bearbeitung der Anträge und letztendlich (also in ganz ferner Zukunft) zur Auszahlung des Geldes kommt.

Kein Problem also! 😎

Kann oder hat er das alles nicht, muss er seinen Autohändler bitten, dies für ihn zu tun. Obwohl man uns Verbraucher bisher eindringlich davor gewarnt hat mit den Hinweis, dass durch diesen Service eine Rabattverhandlung über die staatliche Prämie hinaus (mit der das Autohaus ja überhaupt nichts zu tun hat) sinnlos wird!

Und jetzt ist auch noch – gleich zum Start am Montagmorgen (wer hatte denn auch diese Idee, wo doch jeder die ehemaligen „Montagswagen“ noch kennt) die Internetseite unter dem Ansturm der Anträge „zusammengebrochen“.

Trotz des Fehlstarts hält die Regierung am neuen System zur Beantragung im Internet fest!!! Ich finde das bewunderswert konsequent! Vielleicht ist ihnen aber auch nur bis jetzt noch nichts Neues eingefallen?

:brille:

  • Ich freue mich über jeden Kommentar!

    Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten:
    Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.