Rosenrot

rose
Die wunderbare Herbstsonne lässt die letzten Rosen noch einmal in voller Pracht leuchten!
The miraculous autumn sun lets the last roses once again shine in full splendour!

Floral Friday FotosI’m joining Floral Friday Fotos FFF  202

Rosen – Sonntag

Eine Rose weint!

Sind das jetzt Freudentränen, weil die „Hundstage“ vorbei sind?

Oder weint sie, weil der Sommer sich dem Ende zuneigt und Regentropfen ihre Blütenblätter schwer machen?

Vielleicht weint sie aber auch, weil sie so einsam da steht und niemand sie besucht.

Wir sollten ihr ganz laut sagen, dass sie wunderschön ist und uns mit ihrem Anblick den Tag verschönt.   :withrose:

Tröstlich zu wissen…

Man will nicht nur glücklich sein, sondern glücklicher als die anderen.
Und das ist deshalb so schwer,
weil wir die anderen für glücklicher halten, als sie sind.
– Charles-Louis de Montesquieu –

Rosen-Mandala

Ein Mandala bedeutet so viel wie Kreis und bezeichnet ein kreisförmiges oder quadratisches symbolisches Gebilde mit einem Zentrum, das ursprünglich im religiösen Kontext verwendet wurde. Mit dem Buddhismus fand das Mandala als Meditations-Objekt, von Indien und Tibet ausgehend, Verbreitung in ganz Ostasien.

Die Symbolik eines Mandalas soll direkt auf das Unbewusste zielen, so dass durch bestimmte Farben und Formen bestimmte Bereiche der Psyche angesprochen und stimuliert werden sollen. Ein Mandala kann sowohl abstrakte Formen und Ornamente als auch Darstellungen von Tieren und anderem enthalten, ebenso wie alle möglichen Symbole aus Religion, Esoterik oder Psychologie.  Auch natürliche Motive können als Mandala dienen.

Ich finde sie einfach nur schön! :lachen:

Ich mag die Farbenvielfalt der Rosen und als ich diese einzelne Rosenblüte, eingerahmt von weiteren, noch geschlossenen Knospen sah, fiel mir sofort ein Mandala ein. Natürlich ist es nicht perfekt, dafür aber Natürlich! :lovehearts:

Augustwärme

Zum Abschluss der gelben Farbenprachtwoche von Ruthie lasse ich gerne unseren großen Dichter und Denker zu Worte kommen:

„So ist es der Erfahrung gemäß, daß das Gelbe einen durchaus warmen und behaglichen Eindruck mache. Das Auge wird erfreut, das Herz ausgedehnt, das Gemüt erheitert, eine unmittelbare Wärme scheint uns anzuwehen.“
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832), dt. Dichter

Tulpen aus Amsterdam

Kaktusblüten

Rosenstrauß

gelbes Feld

gelbe Tulpe mit rotem Herz

gelbe Tulpe mit rotem Herz

Rosenblüte

 

  • Ich freue mich über jeden Kommentar!

    Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten:
    Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.