Rosen-Mandala

Ein Mandala bedeutet so viel wie Kreis und bezeichnet ein kreisförmiges oder quadratisches symbolisches Gebilde mit einem Zentrum, das ursprünglich im religiösen Kontext verwendet wurde. Mit dem Buddhismus fand das Mandala als Meditations-Objekt, von Indien und Tibet ausgehend, Verbreitung in ganz Ostasien.

Die Symbolik eines Mandalas soll direkt auf das Unbewusste zielen, so dass durch bestimmte Farben und Formen bestimmte Bereiche der Psyche angesprochen und stimuliert werden sollen. Ein Mandala kann sowohl abstrakte Formen und Ornamente als auch Darstellungen von Tieren und anderem enthalten, ebenso wie alle möglichen Symbole aus Religion, Esoterik oder Psychologie.  Auch natürliche Motive können als Mandala dienen.

Ich finde sie einfach nur schön! :lachen:

Ich mag die Farbenvielfalt der Rosen und als ich diese einzelne Rosenblüte, eingerahmt von weiteren, noch geschlossenen Knospen sah, fiel mir sofort ein Mandala ein. Natürlich ist es nicht perfekt, dafür aber Natürlich! :lovehearts:

Die Wirkung von Rot

  • Rot ist die erste Farbe, die das menschliche Auge erkennen konnte
  • Rot war die erste Farbe, die einen eigenen Namen bekommen hat
  • Die Farbe Rot hat die längsten Lichtwellen im Spektrum
  • Rot ist eine Grundfarbe im RGB Farbsystem, die additive Farbmischung

    Sattes Rot bis in die Spitzen!

    Sattes Rot bis in die Spitzen!

  • Die Farbe Rot symbolisiert das animalische Leben – Wildheit, Blut
  • Rot ist die Farbe der Liebe und Sexualität
  • Die rote Laterne und das Rotlichtviertel stehen für käufliche Liebe
  • In der Volksmagie schützt die Farbe Rot vor bösem Zauber und bösen Geistern

    Orchidee

  • Rot ist die Farbe der Kriegsgötter (Mars, Ares etc..)
  • Soldaten wurden oft in die Farbe Rot gekleidet, bis zum Ende des 19. Jahrhunderts
  • Die Justiz verwendet Rot als Farbe der Macht und des Blutes teilweise bis heute
  • Die Farbe Rot symbolisiert gute und schlechte Eigenschaften des Menschen – wir erröten vor Aufregung, vor Scham, vor Freude oder Zorn
  • Im Altertum wurde die Farbe Rot eher den weiblichen Prinzipien zugeordnet, heute ist die Farbe eher männlich
  • In Russland steht die Farbe Rot für schöne, wertvolle Dinge, da die Farbe Wärme verkörpert. Dort bringen rote Haare Glück und auch Mariendarstellungen und Engel tragen oft rote Kleidung

    rote Verführung!

  • In Ägypten war Rot die Farbe des Seth, Gott der Zerstörung und der unbarmherzigen Wüste
  • Altgermanische Runenzauberer verzierten ihre Kleidung mit roten Stickereien
  • Purpur-Rot war seit der Antike die Farbe der Macht
  • Im Mittelalter wurden Menschen mit roten Haaren als Hexen denunziert und die Farbe Rot mit dem Teufel und der Hölle in Verbindung gebracht
  • Rot ist die Farbe der Verbote – Die rote Ampel, das rote Stopp-Schild, die rote Karte
  • Mit dem Rotstift werden Schulhefte korrigiert und Dinge durchgestrichen, beispielsweise Preisangaben
  • Da die Farbe Rot Aufmerksamkeit erregt, werden Notfall-Knöpfe bei Maschinen oder besonders wichtige Schalter in Rot gehalten

    kontrastreiches Innere einer Kaktusblüte

  • Krapp (Krapp, ist eine bis zu etwa 1 m hohe traditionelle Färbepflanze. Den Namen „Rubia“ (bis heute die wissenschaftliche Bezeichnung) verliehen die Römer dem Krapp, weil seine Wurzel roten Farbstoff enthält.) wurde Jahrtausende lang verwendet, um Stoffe und Leder rot zu färben

Rote Rose

rote Rosenknospe

rote Rosenknospe

Die Rote Rose entstand aus dem Blut des Adonis, als er auf der Jagd nach einem wilden Eber getötet wurde. Die Griechen betrachteten deshalb rote Rosen als Sinnbild von Wachstum und Vergehen, sowie Liebe und Zuneigung. Eine Symbolik, die sich bis heute erhalten hat. Im antiken Griechenland war demnach die rote Rose der Liebesgöttin Aphrodite geweiht, in Rom ihrem Pendant, der Venus.

Schwierig für Chinesen…

….auszusprechen, aber nicht unmöglich : Ich habe eine „rosarote Rose für Ruthie

rosa Rose

Es gibt  im Chinesischen kein sogenanntes Minimalpaar, also keine zwei Worte, bei denen die Laute L / R einen Sinn-Unterschied ergeben würden. Wie z.B. im Deutschen: mehR – MehL.
Und da es im Chinesischen unerheblich ist für die Bedeutung der Worte, ob sie nun Mehr oder Mehl sagen, werden die beiden Laute im Chinesischen nicht unterschieden.  Das bedeutet,  ein und dasselbe chinesische Wort wird von ein und demselben Chinesen mal mit R und beim nächsten Mal mit L ausgesprochen.
Das führt bei dem Erlernen einer Fremdsprache bei einem Chinesen dazu, dass er die Laute R und L verwechselt, die ein Chinese genausogut ausprechen kann wie wir auch.

Das musste doch mal erwähnt werden, gell! :lachen:

  • Ich freue mich über jeden Kommentar!

    Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten:
    Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.