Leben mit Büchern #36

Gerade in den Zeiten nach Fest-und Geschenktagen bietet der Einzelhandel
verstärkt sogenannte „Remittenden“ an, also Bücher, die nicht verkauft werden konnten.

Anstatt unverkaufte Exemplare gleich an den Verlag zurückzuschicken,
werden die Bücher, weil sie kleine Mängel
-zum Beispiel Flecken, geknickter Einband oder Eselsohren – aufweisen,
aus dem normalen Sortiment herausgenommen und zu Sonderpreisen verkauft.

Mitunter kann man da wirklich das eine oder andere Schnäppchen machen!
smilie_les_054.gif

Kerkis Leben mit Büchern