Das brauchen wir…

…in den nächsten 300 Tage definitiv nicht mehr: :mrgreen:

fotpuzzle

…deshalb „husch, husch ins Körbchen“ und weggepackt bis zum Advent 2013! :zwinkern:
Schnell gelöst und abgehakt von Mathilda :applaud:

Das fängt ja gut an…

…nämlich gleich mit dem Fotorätsel für den Monat Januar:

fotopuzzle detail

Die Auflösung gebe ich spätestens am Donnerstag, 03.Januar,
oder wenn des Rätsels Lösung gefunden wurde, bekannt.
So wie ich die Ratefüchse kenne, ist auch dieses Rätsel binnen Minuten gelöst! :whistle:

von ARTI

Rätselfreunde aufgepasst!

Ich habe etwas Neues entdeckt: :thumbsup:

Arti von Artifactum ver@bilis  ist ein großer Rätselfreund
und hat sich ein interessantes neues Fotoprojekt ausgedacht!

Fotografiert Gegenstände, Pflanzen oder Tiere in ungewöhnlichen Perspektiven, Formen und Farben oder Makros , die nur einen Teil der Dinge zeigen, dafür aber ungewöhnlich groß.  Allerdings sollten es schon Dinge sein, die man allgemein kennt und nicht so etwas wie „das selbstgemalte Wandbild von Oma Frieda“.

Wer mitmachen möchte, meldet sich einfach bei Arti hier im Kommentarfeld an. Am Monatsanfang zeigt man sein Rätselfoto auf seinem Blog. Alle weiteren Infos zu diesem tollen Projekt bitte direkt bei Arti nachlesen!

Ich bin selbst ein ganz lausiger Rätseler, bin aber immer wieder fasziniert, welch tolle Bilder ich schon gesehen habe und wie unterhaltsam und spannend die Kommentare zu diesen Fotos sind. Außerdem bin ich jedesmal neugierig auf die Auflösung und überrascht, wie selten wir selbst die alltäglichsten Gegenstände wieder erkennen, nur weil wir nicht ganz so nah herangehen können, um auch an einem Detail schon das „Große Ganze“ zu identifizieren. Es gibt allerdings auch echte Profis, Könner, Spezialisten…..und genau die sind jetzt aufgerufen, hier doch mitzumachen.

Ich bin sehr gespannt, ob ich mit diesem „Extrablatt“ ein wenig helfen konnte,
die Fotoaktion von Arti in Schwung zu bringen und die Mutigen motivieren konnte,
sich anzumelden und einfach mal mitzumachen. :knips:

Montagsrätsel

Du sitzt am Steuer Deines Autos und hältst eine konstante Geschwindigkeit.

Auf Deiner linken Seite befindet sich ein Abhang.

Auf Deiner rechten Seite befindet sich ein Feuerwehrauto und fährt mit der gleichen Geschwindigkeit wie Du.

Vor Dir reitet ein Schwein, das eindeutig grösser ist als Dein Auto.

Dich verfolgt ein Hubschrauber auf Bodenhöhe.

Das Schwein und der Hubschrauber haben exakt Deine Geschwindigkeit.

Was unternimmst Du, um dieser Situation gefahrlos zu entkommen??? :wow:

 

(Erst nachdenken………….und wenn’s gar nicht klappt…………..
warten bis das Karussel anhält und absteigen)

 

Allgemeinwissen

Heute morgen habe ich – es stand wirklich so gut wie nichts in der Zeitung – mich ein wenig dem täglichen Kreuzworträtsel gewidmet. Ich benutze keinen Stift, sondern löse diese Rätsel vorwiegend im Kopf. Deshalb  bevorzuge ich die Kleinen und nicht die Ganzseitigen! :smile:

Ich hatte also mein Morgenrätsel schon fast gelöst, bis auf eine Frage: „Wie heißt das Boot der Eskimofrauen“? Es war mir  wirklich unbekannt, dass es einen eigenen Namen geben soll, wenn Frauen ein Boot benutzen.  Außerdem bin  ich über den Wortschatz der Eskimos nicht wirklich  informiert.  Da ich dann allerdings keine Zeit mehr hatte, habe ich die Beantwortung dieser Frage auf den Nachmittag verschoben.

Hier jetzt die Lösung: Das Boot der Eskimofrauen heißt „Umiak“! (lt. Wikipedia: Der Umiak (grönländisch und Inuktitut: Umiaq, Plural Umiat), häufig als Frauenboot oder großes Boot bezeichnet, ist ein offenes Robbenfellboot, das die Inuit zu der Zeit verwandten, als ihnen noch keine aus dem Süden eingeführten Boote zur Verfügung standen.)

Damit ist wieder eine Wissenslücke gefüllt und das „Allgemeinwissen“ um eine Information reicher! :lachen: