Tierisches Alphabet „Q“

Clara hat zu einem reizvollen Projekt aufgerufen:

Zu jedem Buchstaben des Alphabets (außer X und Y) ein Foto.

Diese Woche ist der 17. Buchstabe des Alphabets gefragt, also das “Q“:

Das ist aber mal eine wirkliche Herausforderung, denn es gibt nicht viele Tiere, denen wir ein „Q“ vorangestellt haben.
Was also tun?
Ich habe mich kundig gemacht, bei einem der es wissen muss:  Quickie, die Quasselstrippe!
Hier bekam ich auch sofort Auskunft und begab mich auf die Suche nach dem Quastenflosser, der relativ selten ist (er galt schon mal als ausgestorben)  und  heute nur noch in dem Gebiet zwischen den Komoren und Madagaskar in einer Tiefe von 150 bis 400 m vorkommt.
Er war aber doch so freundlich und verriet mir, dass zur Zeit quirlig-quergestreifte Quotenhasen die Einkaufszentren unsicher machen und es außerdem noch ein ganz seltenes Q-Tier gibt, nämlich den Quetzal.
Der lebt ausschließlich in den Nebelwäldern Mittelamerikas und ist vermutlich so herrlich bunt, damit ihn in dem grau-schwabernden Dunst überhaupt jemand sieht.

Voila, hier sind nur alle meine Fundstücke:

Bild 1 zeigt Quickie in Aktion, Bild 2 macht uns deutlich, wieso der Quastenflosser Quastenflosser heißt, auf dem 3.Bild sehen wir den quirlig-quergestreiften Quotenhasen und als letztes auf Bild 4 den quietschbunten Quetzal!