Erinnerungen

Nach einer kleinen Pause zeige ich heute noch mal ein Foto aus meinem Poesiealbum für das Projekt von Lucie. Es stammt aus meiner Schulzeit in München und mir geht es wie vielen anderen auch. Damals gab es noch kein Internet, keine Handys, kein Facebook oder Wer-kennt-wen. Man hat sich aus den Augen verloren und keinerlei Kontakt mehr.

Pusteblumen

Leuchtend grün sind Wiese und Feld,
Sanfter Regen hat sich eingestellt,
Stark und dicht wird alles rund herum,
Die Sonne wird ihr Übriges tun.

In den Straßen, grau und voller Schmutz,
In Nischen und Randstein, ohne Schutz,
Wächst auf die kleine Blume leise –
Wartet schon auf die große Reise.

Zu Schicken ihre Kinder in die Welt,
Einfach fliegen, da sie nun nichts mehr hält,
Zu suchen den richtigen Platz zum Landen,
Den so viele vor ihnen schon nicht fanden.

Der Wind bestimmt den Flug , die Zeit, das Ziel,
Lässt treiben sie jetzt schwerelos und still,
Hoch und weit, auf und nieder geht es nun,
Sie können nicht steuern, nichts ändern, tun.

Die Landung folgt, manche haben Glück,
Ergattern vom grünen Paradies ein Stück
Und können wachsen ohne Sorgen,
Mit Gedanken an den neuen Morgen.

Ein Symbol ist sie, die kleine Pusteblume,
Ist frei, nicht eines Menschen Eigentume,
Wenn fliegen sie will sie wird es tun –
Ihren eignen Weg, ganz ohne Rast und Ruh‘n.

So ist es auch mit dem Menschenkinde,
Nur dazu bedarf es stärkerer Winde!
Doch auch hier wird kommen einst die Zeit –
Ein eigenes Leben führen, dafür bereit……
© by Tobias Kochsmeier

[portfolio_slideshow]

Poesiealbum

Das Poesiealbum (auch Freundschaftsbuch, mitunter in der Jugendsprache einfach nur Poesie genannt) ist ein fest eingebundenes, oftmals quadratisches Buch im Format von etwa 16  cm  *  16  cm mit weißen Seiten, in das Zitate in Form von Reimen und Versen eingetragen worden sind. Zeichnungen, Ornamente, Bilder und Fotos dekorierten die Zitate oft noch. Das Poesiealbum erinnert – wie das Tagebuch – an Menschen, mit denen der Lebensweg oder Abschnitte davon geteilt wurde.

Heute ist es ein wenig aus der Mode. Aktuell sind Fragenkataloge absolut IN. Poesiealben gelten als altmodisch (weil nicht digital!!!), verstaubt und  erfordern mühsame Handarbeit :help:   Moderne Erinnerungen findet man heute auf Facebook, DAS neue „Poesie“-Album und dort sammeln sich ebenso viele Lebensweisheiten, flotte Sprüche und fromme Wünsche  wie in unseren alten Schulalben.

Die liebe Lucie  hat  ein neues Projekt gestartet und  ich möchte  den  ersten Eintrag in meinem persönlichen Poesiealbum vorstellen:

Erst heute – nach so vielen Jahren – erkennt man, mit wieviel Sorgfalt, Mühe und liebevoller Zuwendung diese Sprüche ausgesucht und die Zeichnungen gemalt worden sind. Aus diesem Grunde hat man diese Kindheitserinnerungen wohl auch immer aufbewahrt und nicht „entsorgt“! :withrose: