Farbaktion 2011 #2

Tina hat im neuen Jahr eine Farbaktion 2011 ausgerufen und da mache ich gerne mit! :grinsgruen:

Der Farbton wird im Sinne von „optimistisch, erfreulich, positiv“ genutzt, diese Deutung geht auf rosig beziehungsweise rosarot zurück. Wir sprechen gerne von „rosigen Zeiten“, „ihm geht es nicht gerade rosig“ oder „alles durch eine rosa(rote) Brille sehen“. Der Übergang dieser Bedeutung von rosig auf den Farbton rosa ist vollzogen. Die weiterführende Bedeutung ist „unrealistisch, verklärend“, wie in „die Zukunft in rosigem Licht sehen“ oder „für sie ist die Welt rosarot“.

Rosa wirkt sanft und weich, weshalb es seit den 1920er Jahren allgemein mit Weiblichkeit assoziiert wird. Vorher galt Rosa als männlicher Babyfarbton. Rot hat die Assoziationen Leidenschaft, Blut, aktiver Eros und Kampf. Somit galt es lange Zeit als „männliche“ Farbe und Rosa, das „kleine Rot“, wurde Jungen zugeordnet. Blau dagegen ist in der christlichen Tradition die Farbe von Maria. Somit war Hellblau, das „kleine Blau“, den Mädchen vorbehalten.

Nach dem Ersten Weltkrieg fand ein Umbruch der Auffassungen statt, die Farbe Blau wurde zum Symbol für die Arbeits- und Männerwelt. Die Blautöne der Marineuniform, blaue Arbeitsanzüge, der Blaumann förderte die Symbolik von Hellblau der Jungen. Jungen trugen die zu Anfang des 20. Jahrhunderts modischen (marineblauen) Matrosenanzüge. Für die weiblichen Babys blieb als traditioneller Kontrast das Rosa.

Für erwachsene Frauen ist Rosa die viertschönste und siebtunbeliebteste Farbe, für Männer die achtschönste und die drittunbeliebteste. Für Männer bedeutet diese Farbe meist Hilflosigkeit, Naivität und Schwäche.

Wie das blühende Leben

Pink wird heutzutage im allgemeinen Sprachgebrauch als Synonym für die Farbe Rosa benutzt. Die amerikanische Umgangssprache kennt pink innerhalb einer idiomatischen Beschreibung besonders frisch und gesund wirkender Zeitgenossen: „looks like she’s in the pink„, sinngemäß „Sie sieht aus wie das blühende Leben„.

Zum Abschluss von Ruthies Farbenpracht-Wochenfarbe „Pink“ zeige ich heute meine letzten pinkfarbenen Blumenbilder:

Ein Blütenblatt fehlt schon! :looking:

Die kerzengrade Haltung zeigt Erfolg, Besucher lassen nicht auf sich warten!

Die sehen doch aus wie Krokusse. Gibt es die denn auch noch im September!

Sie blühen dicht an dicht, wie ein Blüten“schwarm“!

Pink und Gelb harmonieren perfekt!

 

 

Letzter Versuch

Jetzt haben es meine Balkon-Geranien doch noch mal gerade so geschafft und das angekündigte sonnige Wochenendwetter wird den letzten Blühversuch für diesen „Sommer???“ begünstigen. Deshalb habe ich sie auch gleich fotografiert für Ruthies Farbenpracht-Pinkwoche:


                                                     Der Wille ist da und die Hoffnung auf eine nochmalige Blüte auch! :thumbup:


                                            Die schaffen es auf jeden Fall – sie haben es fest versprochen! :lovehearts:

Pink ist Trumpf

Nach einer kleinen Pause hat Ruthie  wieder eine Farbenpracht-Wochenfarbe ausgesucht, die garantiert jeden trüben Tag einfach nur wegfegt! „Pink ist Trumpf“

Achtung an alle Blüten: Kreis bilden und um die Wette strahlen!

Die erste Blüte checkt das Umfeld!

Mir unbekannte Schönheit, die offensichtlich das geordnete  Chaos liebt!

Ordnung muss sein! Links Gelb – rechts Pink, und das mir ja keiner ausreißt!