DND 08/2018

Die „Wilde Möhre“ hat 2018 ein gutes Jahr.
Überall wächst und gedeiht und blüht sie. Anspruchslos, ungiftig, einfach nur hübsch anzusehen!

Im Hochsommer gehört die Wilde Möhre zu den auffälligsten und häufigsten Blumen am Wegesrand.
Bei Insekten ist die Möhre sehr beliebt. Wildbienen, Wanzen, Käfer und Fliegen aller Art
besuchen die Blüten und die Raupen des Schwalbenwanzes fressen sich am Möhrenkraut satt.

Ich freue mich, dass es sie gibt: Eine Pflanze, die jedem etwas bietet und für alle da ist.

Ghislana leitet dieses schöne Projekt

Floral Friday Fotos #82/2017

Wenn es der Sonnenblume zu heiß wird….

When the sunflower gets too hot….

I’m joining Floral Friday Fotos FFF  348 of Nick

I see faces – Juli 2018

So viele lächelnde Gesichter haben mich noch nie angestrahlt!
Ich fühlte mich ja richtig beobachtet.
Natürlich habe ich gerne und freundlich zurück gelächelt!

  Projekt von Rosenruthie

Kleine Freudenbringer


Vor einigen Wochen habe ich mir diese winzigen Kapkörbchen gegönnt.
Mehrere heftige Gewitter und Starkregenfälle haben sie beinahe absaufen lassen.

Aber nur beinahe!!!
Ich habe immer wieder alles überschüssige Wasser abgegossen,
die verkümmerten Blüten abgezupft und ihnen Zeit geschenkt.

Jetzt bin belohnt worden mit den ersten neuen Blüten und ich freue mich riesig.
Sind sie nicht wunderschön?

Floral Friday Fotos #74/2018

Azaleen sind verschiedene Arten und Sorten der Gattung Rhododendron.
Es sind Laub abwerfende oder kleinblättrige immergrüne Sträucher.
Sie machen uns also nicht nur im Frühjahr mit ihren einzigartig schönen Blüten viel Freude.
Sie verschönern auch nach der Blühperiode Gärten und Parks.

Azaleas are different species and varieties of the genus Rhododendron.
They are deciduous or small-leaved evergreen shrubs.
They not only give us a lot of joy in the spring with their uniquely beautiful flowers.
They are also beautify gardens and parks after the flowering period.

I’m joining Floral Friday Fotos FFF  337 of Nick

Floral Friday Fotos #73/2018

Wieder einmal ist die Zeit viel zu schnell vergangen
und die prachtvollen Magnolien sind inzwischen verblüht.
Aber ich konnte wieder Fotos machen
und mich nun ganzjährig immer wieder daran erfreuen.

Ihren Namen hat sie übrigens nach dem französischen Botaniker Pierre Magnol !
Die Magnolie wird nicht wie andere Pflanzen durch Bienen bestäubt, sondern durch Käfer.
Ihr Ursprung reicht bis in die Kreidezeit, also ca. 95 Mio. Jahre, zurück.

Ich bin jedes Jahr aufs Neue total begeistert von diesen herrlichen Blüten,
der Blütenfülle, den verschiedenen Farben von Reinweiß bis Violett, 
und natürlich auch von dem betörenden Duft, den sie verströmen.

I’m joining Floral Friday Fotos FFF  336 of Nick

Floral Friday Fotos #72/2018

Der deutsche Name ist vom lateinischen cornu = Horn abgeleitet.
Die frostharte, 10-25 cm hohe Art aus den Pyrenäen hat stiefmütterchenähnliche,
aber kleinere Blüten („Miniaturstiefmütterchen“) und gedeiht am besten
auf frischen Böden im Randbereich des Staudenbeetes.

Das Hornveilchen eignet sich auch hervorragend zur Unterpflanzung für größere Pflanzen,
auch als Begleitpflanze für Rosen, soweit es genug Sonne bekommt,
denn es ist der Vertreter der Veilchen, der Sonne braucht. 

Es duftet nur ganz ganz leicht und bietet immergrünes Laub. 
Nach seiner langen Blüte (Mai bis August) zeigen sich vielleicht
im Oktober/November noch einmal Blüten. 
So hat man unter guten Bedingungen sogar zweimal im Jahr viel Freude 
an diesen bezaubernden Pflänzchen!

Frühling und Veilchen gehören einfach zusammen!

Floral Friday Fotos
I’m joining Floral Friday Fotos FFF  335 of Nick