DND 16/2019-Mein Freund,der Baum

Was für ein wunderbarer Anblick!
Der Soonwald liegt im Rhein-Hunsrück-Kreis und im Landkreis Bad Kreuznach
des rheinland-pfälzischen Mittelgebirges Hunsrück.
Er ist auch  heute noch ein „Eldorado“ für Naturliebhaber und Wanderfreunde.

Gerade als Schattenspender sind auch in diesem Sommer die Bäume
mit ihrem dichten Laubdach bei Mensch und Tier heiß begehrt.

Über die Vielfältigkeit bei Baumwurzeln
in Maserung, Struktur und Form staune ich immer wieder.
Die Fantasie verlockt uns zu schauen, ob und was wir in dem Gewirr erkennen können.

Hier habe ich im unteren Teil sofort
einen bellenden Hund mit weit geöffnetem Maul gesehen!
Okay, es könnte auch ein Hirsch mit unförmigem Geweih sein…..
* * * *


Ghislana leitet diese schönen Projekt

Einfach tierisch 2012 # 04

ein tierisches Projekt von BARBARA

Das Thema im April 2012 : Nutztiere

Immer wieder interessant finde ich die Bedeutung des Wortes Nutztier, den hier wird einzig vom Nutzen für uns Menschen ausgegangen:

Nutztier bezeichnet ein Tier, das vom Menschen wirtschaftlich genutzt wird.
Da stehen sicherlich Pferd und Rind an erster Stelle!

Das sieht man, wenn man sich von einem Pferdegespann herumkutschieren lässt!

Durch die Scheuklappen ist die Sicht für die Pferde eingeschränkt.
Ein Schutz für Tier und Mensch,denn niemand möchte wirklich erleben,
wenn „die Pferde durchgehen“!

Friedlich grasende Rinderherden vermitteln uns auch heute noch das uralte Wunschbild
von einem natürlichen Miteinander von Tier und Mensch.

Die Größe und ruhige Kraft dieses „Nutztieres“ beeindruckt mich immer wieder!

Zwischen zwei Regenschauern…

…schien auch mal die Sonne und das haben diese zwei Hengste sichtlich genossen:

Wir haben fast vergessen,  was für eine seltsame Sache das ist,
das ein Tier, so groß, so kraftvoll und so intelligent wie das Pferd,
einem anderen, weit schwächeren Wesen erlaubt,
auf seinem Rücken zu reiten.
(Peter Grey)