Eins,zwei,drei,viele…

5-maenner-die-ins-auto-starrenFünf Männer, die in die geöffnete Motorhaube eines echten Oldtimers starren….
immer ein besonderer Anblick auf einer der vielen Oldie-Veranstaltungen,
der einen unwillkürlich schmunzeln lässt!

Meine Zahl der Woche ist die “5 „ !

einzweidreiviele
Eins, zwei, drei, viele…Zahlensuchspiele von
Luiserl – Augenblickesammlung

Punkt.Punkt.Punkt. # 22

BloggertreffenOkay, okay…
der Münchner Marienplatz wird nicht gleich gesperrt und auch Ordnungskräfte, Rotes Kreuz
oder ausgewiesene Fluchtwege waren bestimmt noch nie nötig, bei einem Bloggertreffen!
Das braucht es wirklich nur, wenn „die Bayern“ als Sieger heimkommen.

Ich habe noch nie teilgenommen an einem gemeinsamen Treffen der Blogger.
Deswegen zeige ich wie es aussieht, wenn sich andere Fans treffen, nämlich FC Bayern-Anhänger!

Nach allem was ich über bisherige Bloggertreffen gelesen habe,
waren sie stets für alle ein großer Erfolg, ein Erlebnis der ganz besonderen Art.
Man kennt sich, zum Teil schon seit Jahren,
aber persönlich, real, echt und lebendig, einander gegenüber zu stehen,
das ist doch etwas ganz anderes und ganz Besonderes.

Punkt-Punkt-PunktPunktgenaues Projekt von Sunny, Thema: „Bloggertreffen“

Punkt.Punkt.Punkt. #16

am Wasser Collage
Stundenlang könnte ich am Wasser sitzen…..
es gibt immer wieder so viel zu beobachten, Wasser verändert sich ständig, ist unablässig in Bewegung.

Vor allem wenn ich auf Lanzarote bin, genieße ich es, zu beobachten:
Zum Beispiel vier Damen, die anderen beim Plantschen Schwimmen zuschauen.
Superfitte, sportliche Typen, die heiß darauf sind, jetzt gleich in die Atlantikwellen abzutauchen.
Surf-Neulinge, die noch beim Trockentraining sind.

Ganz besonders gern genieße ich aber die Aussicht auf den leeren Uferweg direkt ins Meer,
den ich bald wieder ablaufen werde bis zum Ende…
…und dort weht mir dann eine steife Brise um die Nase: Ich liebe das Leben am Wasser!

Punkt-Punkt-PunktPunktgenaues Projekt von Sunny, Thema: „Am Wasser“

Ich sehe rot! -03/2016

men at work
In so einem feuerroten „Arbeitskörbchen“ geht die Arbeit doch gleich viel leichter von der Hand.

ich-sehe-rotInspierierendes, neues Projekt der lieben Jutta/meine Hobbywelt

Punkt.Punkt.Punkt. # 11

streetartMit dem künstlerischen Begriff „Streetart“ verbindet man ja heutzutage automatisch „Graffiti“.

Aber als Streetart  werden eigentlich verschiedene, nichtkommerzielle Formen von Kunst im öffentlichen Raum bezeichnet.
Unter Streetart versteht man außerdem selbstautorisiert angebrachte Zeichen aller Art im urbanen Raum.
Heutzutage regiert ja unwidersprochen Geld die Welt
und deshalb ist auch Streetart inzwischen sehr eng an die kommerzielle Verwendbarkeit geknüpft.

Aber es gibt auch die Straßenkunst der etwas anderen,  altmodischen Art.
Diese besondere Kunst auf der Straße habe ich in Mailand und (natürlich) Florenz gefunden:

1. In Mailand eine riesengroße Nadel, durch dessen Nadelöhr sich ein kunterbunter Faden schlängelt.
2. Eine junge Künstlerin, die völlig versunken und ohne sich durch den sie umgebenden Verkehr gestört zu fühlen,
versucht, ihr Musterbild ganz fein auf das Florentiner Pflaster zu bringen.
3. Ohne weitere Erklärungen standen in Mailand  mitten im Straßengewühl riesige, bunte Plastiktiere und Smilies überall da,
wo man noch etwas Platz fand für diese Kunstobjekte.
4. Im Innenhof der Uffizien in Florenz saßen die „Straßenmaler“  sogar aufgereiht wie Perlen.
Zeichner, die für viel Geld in Minutenschnelle ein Portrait, zumeist als Karikatur, an Mann, Frau und/oder Kind bringen.

Punkt-Punkt-PunktPunktgenaues Projekt von Sunny, Thema: „Streetart“

SchwarzWeissBlick 01/2016

SchwarzWeissBlick 2016Immer wieder sind wir fasziniert, welche Wirkung die Reduzierung der Farbe erzeugt.
Für das neue Projekt habe ich mir diese „Straßenszene“ ausgesucht, die auf mich in der schwarzweissen Version
eine ganz besondere, ganz andere Wirkung erzeugt, als das uns vertraute bunte Straßenbild.

Frauke schreibt ganz richtig:
„Schwarzweiße Bilder lassen das gleiche Motiv eine völlig andere Sprache sprechen als die bunte Version.“

Alle Informationen zu diesem neuen Projekt könnt ihr im Link unter dem Logo aufrufen!

SchwarzWeissBlickEin wunderschönes, neues Projekt von Frauke it’s me

12 magische Mottos – Februar

Koelner PhilharmonieDie Künstler in der Philharmonie in Köln trudeln langsam ein und jeder Musiker sucht,
und findet ganz gewiss, seinen eigenen Rhythmus.
Alle zusammen vereinen sich dann in diesem ganz besonderen Rhythmus, den ein großes Orchester ausmacht.

Musikkapelle in Wien
Die Musikkapelle in Wien verlässt sich ganz auf den Dirigenten, der ihnen Tempo, Rhythmus
und die genauen Einsätze für jedes Instrument vorgibt!

Chor in St.Stephan in Mainz
Der Chor in der Stephanskirche in Mainz klingt nur dann „engelsgleich“,
wenn der Dirigent den Rhythmus und die Klangfarbe jeder einzelnen Stimme miteinander
zu einem gemeinsamen Großen und Ganzen zusammenfügt.

Blatt
Die Natur arbeitet seit Bestehen unseres Planeten an Strukturen der verschiedensten Art.
Immer wieder werden diese Strukturen überprüft und – falls erfolgreich – weiter entwickelt.

Teil eines Blattes
Bis ins kleinste Detail erfüllen diese Blattstrukturen ihren Zweck und haben ihre ganz besondere Aufgabe!

Bluete
In dieser Blüte vereinen sich Rhythmus und Struktur auf gerade perfekte und faszinierende Art und Weise.
Immer wieder müssen wir uns vor der Kunstfertigkeit der Natur verneigen
und uns bedanken, dass wir sie in ihrer Schönheit bewundern dürfen!

12magischemottos

…im Februar möchte Paleica „Strukturen und Rhythmen“ sehen.

  • Ich freue mich über jeden Kommentar!

    Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten:
    Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.