„T“in die neue Woche – 2018

Im Hafen von Orzola auf Lanzarote
verladen die Fischer ihre gefangene Beute direkt „von Hand zu Hand geworfen “ …


….in den Lieferwagen, der beide Türen ganz weit geöffnet hat,
zum raschen Transport in die Restaurants und auf die Märkte in der Umgebung.

Das kleine Fischerdorf Orzola liegt im äußersten Norden
der Kanarischen Insel Lanzarote mit nur knapp 300 Einwohnern.

Am Fischereihafen befinden sich einige Fischrestaurants,
die wegen ihrer hervorragenden, frischen Fischgerichte auf der ganzen Insel bekannt sind.
Da weiß man doch sofort, wo das Essen herkommt!

Ich wünsche uns allen einen sonnig schönen, stressfreien und sorglosen Sonntag!

Nova wünscht sich Türen, Tore,
Himmelstore, Eingänge, Höhlen und…und…und

Anna-Alles,nur nicht alltäglich #14

Was heutzutage so alles im Supermarkt einkaufen geht?!
Offensichtlich „Jedermann“, Hauptsache, nicht alltäglich!
Bildergebnis für smiley staunen

Aber auch mitten im Gedrängel der Passagiere auf dem Frankfurter Flughafen habe ich sie entdeckt:
Star Wars in voller Montur!
Gerne ließen sie sich mit Kindern fotografieren und machten erfolgreich Werbung für die Filme.
Für mich ein wirklich nicht alltägliches Erlebnis!


Ein neues Projekt der lieben Arti

Bunt ist die Welt # 145

Gut sortiert = perfekt gruppiert!
Jedes Jahr auf dem Bad Kreuznacher Jahrmarkt stöbere ich gerne diesen Fächern,
in denen Vielerlei für den Haushalt zu finden ist.
Alles ist in einzelnen Kästchen sorgfältig sortiert und nach Gruppen geordnet,
von A wie Apfeltrenner bis zu Z wie Zwiebelschneider.


Ist das jetzt Kunst oder nur eine angenehm zusammengestellte Gruppierung von Betonklötzen?
Ich finde, es ist echte Kunst, etwas so Banales wie geschnittene Steine
so perfekt und harmonisch zu gruppieren!


Wenn sich viele Menschen eng hintereinander aufstellen und warten,
ist das nicht nur eine Menschenschlange, es ist auch eine Gruppe, die beisammen steht,
weil sie das gleiche Ziel vor Augen hat!


Die Natur liebt paarweise Gruppierungen, gerade in Blütenform.
Sicher deshalb, weil so die Aufmerksamkeit aus jeder Richtung her gelenkt wird.
Eine solche 4er Gruppe herrlichster Amaryllis-Blüten begeistert mich jedes Jahr aufs Neue!

Lotta möchte „ Gruppiert“ sehen!

4 in a box – Nr. 43

Vielen Menschen gilt es als erstrebenswert, stets im Mittelpunkt zu stehen.
Die im Zentrum des Interesses stehende Person (oder natürlich auch Sache ) zu sein,
ist aber ganz allgemein wichtig, manchmal notwendig und natürlich oft auch nützlich.

Wir sagen auch gerne dafür:
Blickpunkt, Brennpunkt, Dreh- und Angelpunkt, Kern, Nabel, Sammelplatz, Sammelpunkt, 
Schwerpunkt, Seele, Zentrale, Zentrum des Interesses, Herzstück, Fokus.

In meiner Box steht jeweils im Mittelpunkt:

1. Autos auf einer Oldtimer-Show
2. geöffneter Blütenkelch, der fliegende Besucher anlocken soll
3. Reiseleiterin, die allen interessante Infos zur Umgebung gibt
4. eine Brunnenskulptur, mit einem wasserspeienden Fisch im Mittelpunkt

Die aktuelle Boxen-Füllung soll: “Im Mittelpunkt“  enthalten!

Ein feines Projekt von Anneli – notesandpictures

Eins,zwei,drei,viele…

Die fünf Besucherinnen der Festung Ehrenbreitstein
haben sich ein schönes schattiges Plätzchen ausgesucht, unter dem es sich gemütlich plaudern lässt.

Gerne gönnt man Körper und Geist eine kleine Auszeit von der anstrengenden Besichtigung
dieser einmalig schönen und sehr interessanten Festungsanlage.

Meine Zahl der Woche ist die  “ 5 „!einzweidreivieleEins, zwei, drei, viele… fotografische Zahlenspielerei von
Luiserl – Augenblickesammlung

„T“ in die neue Woche 58/2017

Auf dem Sonntagsmarkt in Teguise auf Lanzarote habe ich diesen „Troubadour“ entdeckt.

Eigentlich verkauft er an dem Marktstand links im Bild seine Waren an die Touristen.
Aber er hat sich die Zeit genommen und der alten Dame,
die an dieser geteilt zu öffnenden Tür einen Brief las, ein Ständchen zu bringen.

Ich fand das einfach nur lieb…. 


Nova wünscht sich Türen, Tore,
Himmelstore, Eingänge, Höhlen und…und…und…

Maritimer Mittwoch # 05

Ich liebe es, den Wellen, den verschiedenen Blau-,Grau-und Grün-Wasserfarben des Atlantiks zuzusehen.
Ja, ich weiß, das ist alles nur eine natürliche Licht-Spielerei, aber soooo schön …
… und der stete Wellengang entschleunigt einfach auf wundersame Art und Weise!

Ein „nasses“ Projekt, das die liebe Angela von „Gestrandetes“ betreut.