Es war so heiss…

 …auf dem Bad Kreuznacher Jahrmarkt, die heissesten Tage dieses Sommers! :sunshine:

Bad Kreuznacher Jahrmarkt 2012

Da war Gross und Klein für jede Abkühlung dankbar und ein Lauf durch einen
frisch sprudelnden Mini-Springbrunnen eine echte Attraktion!
Weil diese kleinen Fontänen soooo winzig waren, habe ich sie extra mit einem Pfeil markiert.
Ein Wasserstrahl spritzt sogar ganz weit hoch! :mrgreen:

Trotzdem ist es nicht mehr zu leugnen. Der Herbst steht vor der Tür, klopft schon an. Das Wasser der Nahe zieht müde und träge dahin und so manchen spätsommerlichen Besucher entdeckt man nur, wenn man ganz genau hinschaut: :goodie:

Sanft, sachte und still schweben die grellgrünen Blätter dahin.


Eine Libelle hat einen Platz gefunden, von dem aus sie einen perfekten Überblick hat.
So gut getarnt, dass man sie beinahe nicht sieht!

Nur wenige Meter weiter wird lautstark und schwungvoll dirigiert:

Die Damen kennen solches Gehabe! Dieses ewige Aufgeplustere! Einfach ignorieren! :whistle:


von BARBARA

Fotoprojekt zwölf – 08/2012

Es grünt und blüht am Uferrand und sowohl „mein“ Weg
wie auch das Ufer der Nahe in Oberhausen sind kaum noch zu erkennen.

Das sieht zwar alles wunderschön aus, speziell dieser „lila Blütenreigen“ erschwert die Sicht auf die Luitpoldbrücke aber doch ziemlich.
Irgendwie habe ich das Gefühl, für die Natur wird es langsam Zeit, dass es herbstelt und sich das viele Laub verabschiedet. Sonst ist in kurzer Zeit mein persönliches Fotoprojekt total zugewachsen und schlummert in einem Dornröschenschlaf dahin. :zwinkern:

von JANA

Fotoprojekt zwölf – 07/2012

Was für eine Überraschung! Als ich für das Juli-Foto wieder zu meinem Stamm/Standplatz ging, sah ich, dass wohl irgend jemand mein Stöhnen gehört hat, meinen Kampf mit den mannshohen Uferbewuchs gesehen hat. Denn jetzt….Juhuuuu….war gemäht worden! Locker und lässig konnte ich meinen Weg gehen und mein aktuelles Foto machen. Ich habe mich wirklich gefreut! :love:

von JANA

12 Monate -1 Stadt 2012/Juli

Das Kreuznacher Fischerstechen

Lanzenduelle auf der Nahe!

Auf der Roseninsel mit ihrer großen Terrassenanlage verfolgt alljährlich ein begeistertes Publikum
die packenden Kämpfe, an denen sich Dutzende von Teams an drei Tagen beteiligen.

Selbstverständlich ist das auch ein stimmungsvolles Volksfest mit Gaumenfreuden,
Geselligkeit und gutem Wein, denn auch bei sportlichen Wettkämpfen
darf der leibliche Genuss nicht zu kurz kommen. :grinsgruen:

Das Fischerstechen erinnert an die Tradition der Nahe-Fischer, die auf ihren flachen Kähnen
über Jahrhunderte ihren  Beruf auf der Nahe ausübten, bis der letzte 1972 seine Netze wegpackte.

In diesem Jahr wird das 28. Fischerstechenfest gefeiert werden.

Hoffentlich lacht die Sonne auch wieder, so wie in den vergangenen Jahren,
damit die Verlierer nur nass werden und nicht auch noch frieren müssen.

Wie schön, dass sie dieses Mal einfach nur ganz entspannt zuschauen konnten. 🙂


Projekt von  Andy
Das Thema für den Monat Juli lautet:
“Sport”

Fotoprojekt zwölf – 06/2012

Unaufhaltsam wachsen Wiesenkräuter, Unkraut, Sträucher und Gras kreuz und quer und in die Höhe. Gottseidank gibt es offenbar einige Hundebesitzer, die einen schmalen Pfad niedergetrampelt haben, so dass es immer noch möglich ist, am Ufer entlang zu gehen. Zwar nicht mehr so dicht wie Anfang des Jahres, aber wer – wie ich – den Storchengang perfekt beherrscht und die Kamera immer schön in Augenhöhe hochhält, kommt gerade noch so durch den Nahe-Regenwald! :lovehearts:

von JANA

Fotoprojekt zwölf – 05/2012

von JANA

Mein monatlicher Besuch entwickelt sich zum Abenteuer! Diesmal war die Wiese nicht nur  nass, vor allem stehen die Wiesenkräuter inzwischen ca. 1 m hoch! Wenn das so weiter wächst, muss ich beim nächsten Mal eine Machete mitnehmen! :blinker:

wet picture # 17

von BARBARA

Wie schön, ein Schwanennest! :mrgreen:

Und wieder einmal stört hier irgendjemand die Ruhe, die Mama Schwan zum Brüten benötigt! :bluemad:

Dabei hat sich Familie Schwan extra die Insel, mitten im Fluss, ausgesucht! :thumbsup:

  • Ich freue mich über jeden Kommentar!

    Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten:
    Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.