DND – 2018

Bei den zur Zeit herrschenden arktischen Temperaturen friert es sogar
in unserem „klimatisch bevorzugten“ Gebiet!
Die Nahe hat zumindest einen knackigen Rand bekommen.
Da aber die Sonne scheint, wagt sich dieses mutige Rotkehlchen auch mal „aufs Eis“!

Einen richtigen Eiszauber kann man bewundern,
bevor einem beim Fotografieren die Hände abfrieren!
Im wahrsten Sinne des Wortes „schön eisige Eisschönheiten“!
gratis smileys für whatsapp & facebook
Aber jetzt, pünktlich ab 01. März, soll es ja wieder wärmer werden!
Wird aber auch Zeit, gell….

dernaturdonnerstag

Ghislana leitet dieses schöne Projekt

„T“ in die neue Woche 83/2017

„Tor freihalten“, das befolgen wir doch gerne, vor allem bei dem vielen Wasser,
das momentan die Nahe zu transportieren hat. Immer ganz knapp am üblen Hochwasseralarm vorbei!

Das Tor führt zum Elisabethenwehr und befindet sich im Stadtgebiet von Bad Kreuznach an der Nahe.
Mit seiner Höhe von ca. 2 m und einer Breite von rund 88 m ist es kaum zu übersehen.
Dort zweigt auch der Mühlkanal ab, der das gesamte Stadtbild von Bad Kreuznach prägt.

Hoffen wir mal, trotz des Dauerregens in den letzten Tagen,
dass wir nicht mit zuviel Schwung und Wasser ins „Neue Jahr 2018“ rauschen. 

Ich wünsche Euch für das neue Jahr:
Eine Hand, die Euch festhält,
ein Netz, das Euch auffängt,
ein Schild, das Euch den Weg weist und 1000 Sterne,
die Euch den Weg erhellen. 
:loveflowers: 

Nova wünscht sich Türen, Tore,
Himmelstore, Eingänge, Höhlen und…und…und…

DND – 2017 (78+24)

„Indian summer“ an der Nahe in Bad Kreuznach.
So wunderbare Farben hat uns der Oktober 2017 geschenkt!

dernaturdonnerstagGhislana leitet dieses schöne Projekt

Punkt.Punkt.Punkt. #40/2017

Herbstlich melancholischer Ausblick auf die Nahe bei Bad Münster am Stein.

Wenn die Blätter schwimmen lernen….
ist es Zeit, vom Laub Abschied zu nehmen.
Aber wir sagen ja nur „Auf Wiedersehen“ und nicht „Adieu“ und das ist gut so!

Punkt-Punkt-Punkt

Punktgenaues Projekt von Sunny 
Thema: „ Herbst “

12 magische Mottos – August

Das ist doch „Wildnis pur“, also der Blick in eine Zeit vor 252 bis 201 Millionen Jahren.
Damals driftete der Superkontinent Pangäa nach Norden.
Das Klima war eines der wärmsten der Erdgeschichte, und gegen Ende des Trias wurde es zunehmend trocken.
Es entstanden große Wälder aus Ginkgo-Gewächsen, Palmfarnen und “modernen” Nadelhölzern wie den Araukarien.
Vor allem aber war es das Zeitalter der Giganten in der Tierwelt, 
die Dinosaurier beherrschten die „natürliche“ Wildnis!

Meine „historische Wildnis-Collage“ ist auf der Gartenschau in Kaiserslautern entstanden.
Dort stand ich ganz real und ziemlich erschrocken vor diesen Urzeit-Riesen.
Mit viel Liebe zum Detail hatte man hier die verschiedensten Saurier-Arten ausgestellt
und „Jadgszenen“ in eine beinahe echte Naturlandschaft eingebettet.

 
Die „moderne Wildnis“ findet man heutzutage wieder an Flussufern und an Seen.
Aber auch in alten Wäldern, die zumeist aufgrund militärischer Zwecke sehr lange
nicht besucht und von den Bürgern begangen werden durften.
Jetzt erobert sich dort,
wie hier an der Nahe in Bad Münster am Stein und im Waldgebiet auf dem Kuhberg in Bad Kreuznach 
eine neue, natürliche Wildnis wieder ihren Lebensraum zurück.
Das sind echte und wilde Natur“schutz“gebiete.


…im August möchte Paleica „Wildnis“ sehen.

Montagsherz # 313

Die Natur, das sehen wir immer wieder, kann auch herzlich.
Hier gewährt sie mir einen herzlichen Durchblick auf die Nahe.
Erkennt ihr auch, wie groß das Herz ist?

Kommt gut durch die Woche und habt es fein  :herz:

ein ?liches Projekt     von Frau Waldspecht

DND – 04/2017

Diese Fotos des vereisten „Salinental in Bad Kreuznach“ sind vor 3 Tagen entstanden.
Das kleine, munter herum hüpfende Rotkehlchen allerdings lässt Vorfrühlingsgefühle wachsen.
Auch die gefrorene Nahe hat diesen kleinen Kerl nicht abgehalten,
fleißig nach Material für den geplanten Nestbau zu suchen.
Das Weibchen hat auch schon mitgeholfen, wollte allerdings partout nicht aufs Foto.
Vermutlich hat die „Frisur“ nicht perfekt gesessen.  :grinsgruen:

 dernaturdonnerstag
Jutta (kreativ im Rentnerdasein) leitet dieses Projekt

  • Ich freue mich über jeden Kommentar!

    Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten:
    Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.