„T“in die neue Woche 61/2020

Sucht vielleicht noch jemand ein Gartenhaus?
Oder darf es etwas Anspruchsvolleres sein? Eine kleine Villa vielleicht?

Diese „kleine Hütte“ ist für schlappe 4.000 Euro noch zu haben!
Ich versuche gerade mir vorzustellen, wie die Anlage um mein Haus herum sein muss,
damit so etwas „Großartiges“ dort einen angemessenen Stellplatz findet.
* * * * *
Habt alle einen angenehmen Sonntag,
bleibt gesund und macht es euch fein!
Türen und Tore wünscht sich Nova ,
Himmelstore, Eingänge, Höhlen und…und…und

Zitat im Bild 143/2020

„Trage immer einen
grünen Zweig im Herzen,
und es wird sich ein Singvogel
darauf niederlassen.“ 
Volksweisheit / Volksgut
* * * * *
Habt alle ein angenehmen Start ins Wochenende

Bild und Wort vereint im Projekt der lieben Nova 

 

 

Freitagsblümchen 2020

Ich habe mal wieder kleine Schönheiten vom Wegesrand gepflückt
und mit nach Hause genommen.
In dem kleinen Väschen machen sie ein paar Tage lang Freude.
* * * * *Meine „Freitagsblümchen“ teile ich gerne
mit Riitta von Floral Passions
und
der Gartenglück-Linkparty

Der-Natur-Donnerstag #20

Das strahlend schöne, sonnige Maiwetter letzten Freitag hat mich raus gezogen.
Im Oranienpark in Bad Kreuznach entdeckte ich diesen wunderschön  blühenden Baum.
Neugierig ging ich näher und sah, dass er über und über mit kleinen Glöckchen geschmückt war.

Solch wunderschöne Blüten an einem so großen Baum waren mir bisher noch nicht aufgefallen.
Zu Hause machte ich mich dann schlau und fand heraus,
dass es sich um den „Blauglockenbaum“ (lateinisch: Paulownia tomentosa) handelt.
* * * *
Er gilt als Glücksbringer, da sich der Legende nach der Fenghuan (Phoenix)
nur auf diesem niederlässt und seinen Besitzer mit Weisheit, Gesundheit und Glück segnet.
Der Blauglockenbaum wird deshalb gern zur Geburt eines Kindes gepflanzt.
* * * * *
Er war der Lieblingsbaum des letzten Kaisers von Österreich-Ungarn, und symbolisiert als „Kanzlerbaum“
im Garten des Palais Schaumburg die Kanzlerschaft von Konrad Adenauer.
Seinen Namen erhielt er zu Ehren der russischen Zahrentochter Anna Pawlowna.
* * * * *
Nach der Blütezeit im Mai entwickeln sich
aus diesen bezaubernden Rispenblüten braune, eiförmige Kapselfrüchte.
Ich erinnere mich jetzt aber deutlich, dass ich diese hässlichen Früchte
schon des öfteren gesehen habe. Sie platzen nämlich beim Herunterfallen auf
und hinterlassen auf dem Autolack ganz hässliche Flecken!
* * * * *Bei Jutta gibt es noch mehr Natur am Donnerstag.

DiMiMi 2020

Drei auf einen Streich:
Entdeckt …. fotografiert …. geschmunzelt!
* * * * *verlinkt mit  „DiMiMi – Alles darf, nichts muss“
Projekt der lieben Elke-mainzauber

Ich sehe rot! 102/2020

Sieht aus wie eine Tafel, ein Schild, unübersehbar in Signalrot!
Wenn man allerdings drumherum geht,
sieht man die andere Seite….

… und entdeckt zu seiner Überraschung, dass es sich hier um ein „Insektenhotel“ handelt.
biene-0002.gif von 123gif.de Download & Grußkartenversand
Ich finde, das ist mal eine wirklich gute Idee,
wie man unnützen Werbe-Logo-Tafeln eine neue und gute Bestimmung geben kann.
* * * * *

gemeinsam mit der lieben Wortperlen – Anne

Montagsherz #456

„Wenn man träumt, soll man auf nichts verzichten.“
* Honoré de Balzac *
*****
Habt alle eine traumhaft gute Zeit…

❤️❤️❤️
Bleibt gesund und munter,
kommt gut durch die neue Woche und habt es alle fein!
Frau Waldspechts Montagsherz