„T“ in die neue Woche 46/2017


Diese Tür mit Doppeltor habe ich an einem Haus in Bad Kreuznach entdeckt.
Es ist kein Geschäftshaus und auch kein modernes Atelier eines Künstlers.
Ein Handwerksbetrieb, den eine so edel gestaltete Tür vermuten ließ, ist hier auch nicht angesiedelt.
Es ist ein einfaches Mehrfamilienhaus in einer der vielen älteren Straßen in Bad Kreuznach.
Eben ganz normal, bis auf diese ganz besondere Tür!

Die verzierten Türplatten wollte ich mir genauer anschauen
und bin deshalb zum Fotografieren näher herangegangen.
Es gab keinerlei Erklärung oder irgendeine Angabe, warum der Hauseigentümer
seinen Hauseingang so individuell gestaltet hat.


Nova wünscht sich Türen, Tore,
Himmelstore, Eingänge, Höhlen und…und…und…

Punkt.Punkt.Punkt. 12/2017

Unsere heutzutage so beliebten und geliebten Mietzen sind historisch gesehen „göttliche Kreaturen“.
Sie wurden in ganz Ägypten verehrt und galt als heilig.
Also ein echtes „Kult – Tier“ wie die immer noch aktuellen „heiligen Kühen“ in Indien.

Meine „blumige“ Porzellan-Katze ist allerdings weder heilig noch wird sie verehrt, nur ab und zu abgestaubt.
Ich mag ihren etwas hochnäsig – gelangweilten Gesichtsausdruck.


Dann habe ich noch eine echte „Matrjoschka – Mietze“.
Gewissermaßen eine abgewandelte Form der Original-Kult-Puppen in Russland.

Seit Ende der 1980er Jahre gibt es satirische Matrjoschkas.
Dabei stellt zum Beispiel die kleinste Puppe Lenin oder Iwan den Schrecklichen dar 
und die größte logischerweise  Jelzin oder Putin.
Gerade bei Putin könnte ich mir vorstellen, er hat nichts dagegen,
so lange er die Größte und auf den ersten Blick einzig sichtbare Puppe ist.

Es gibt natürlich inzwischen jede Art von Kult,
angefangen beim Personenkult bis zu Grab-Kultstätte.
Ich bin mit meinen beiden Mietzekatzen aber mehr als zufrieden.
Mehr Kult brauche ich nicht… 

Punkt-Punkt-Punkt

Punktgenaues Projekt von Sunny 
Thema: „Kult“

4 in a box – Nr. 20

Gerade die „kleinen“ Dinge sind die wahre „Würze“ unseres Lebens. 
Ich habe ganz vorsichtig zugegriffen und folgendes zusammengetragen:

1. Safran, das Gold unter den Gewürzen, ein paar Fäden sind schon mehr als genug
2. Reiskörner, in die wahre Könner sogar Namen einritzen können
3. Meersalz, bei dem man wirklich aufpassen muss, sonst ist alles total versalzen
4. Suppennudeln, klein und fein und in einer leckeren Brühe laufen sie zur Höchstform auf

„Klein aber Oho“ ist die Füllung meiner 4er Box!

Die aktuelle Boxen-Füllung: „ Klein “!

Ein feines Projekt von Anneli

Floral Friday Fotos 45/2017

:yeahh: …it’s spring 2017!

Floral Friday Fotos
I’m joining Floral Friday Fotos FFF  278 of Nick

DND – 11/2017

Ganz frühlingsfrisch bepflanzt…

… erstrahlen die Blumenkübel am Kurhaus in Bad Kreuznach.

Gegossen wird auch ausreichend, entweder von Gärtnershand oder vom Wettergott persönlich.

dernaturdonnerstag
Jutta (kreativ im Rentnerdasein) leitet dieses Projekt

Bunt ist die Welt #109

Die Trauerweide trauert nicht mehr.
Sie hat schon einen zartgrünen Schleier über die Zweige geworfen.

Dieses Gänseblümchen beansprucht in den ersten wärmenden Strahlen der Frühlingssonne
 ein besonderes „Alleinstellungsplätzchen“.

Diese kleinen, allerersten Narzissen sind immer ganz besonders mutig.
Sobald sich ein Sonnenstrahl zeigt und sie ein wenig geschützt stehen, blühen sie auf.

In den ersten Frühlingstagen strengen sich sofort die Magnolien an.
Ich habe immer wirklich etwas Angst, denn frostige Nächte mögen sie doch gar nicht.
Ich liebe die herrlichen Magnolienblüten und befürchte immer,
sie könnten ihre Knospen ein paar Tage zu früh öffnen.

Die ersten Veilchen begeistern mich immer total. 
So winzig, so tief am Boden, man muss schon etwas aufpassen,
damit man diese kleinen Blümelein nicht aus Versehen zertritt.

Die Weidenkätzchen recken ihre kleinen Puschel in die frische Frühlingsluft.
Hier hat wohl jemand befürchtet, sie könnten sich selbständig machen
und hat sie mit einem Bändchen vor dem Weglaufen/fliegen  gesichert.

Das alles und…ja, noch viel mehr…..
habe ich entdeckt, als ich mich auf den Weg machte, dem „Frühling auf der Spur“ zu sein.

Bunt ist die Welt

Lotta möchte „Dem Frühling auf der Spur“ sehen!

Kleiner Monat 21-2017/03

In der Natur liegen Herbst und Frühling friedlich beieinander,
aber ich weiß, der Frühling wird siegen!

kleiner monat logoBetreut von Peter – cubusregio

  • Ich freue mich über jeden Kommentar!

    Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten:
    Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.