Punkt.Punkt.Punkt. 24/2017

In den vergangenen Zeiten, als die hohen Herrschaften noch in Burgen residierten,
gab es sicher außer kühlen, zumeist sogar feuchten Gemächern,
auch viel „Licht und Schatten“.

Auf der Burg Reichenstein gibt es ganz besondere Beispiele,
die den Reiz dieser „Lichtspiele“ sehr gut zeigen.

Links erkennt man deutlich, wie wichtig selbst der kleinste Spalt,
der winzigste Lichteinfall war, um Ein-und Ausblicke zu gestatten.

Das rechte Foto zeigt etwas ganz Besonderes:
Das Frauenportrait wird nur durch den Lichteinfall des rückwärtigen Fensters sichtbar.
Man sieht das daran, dass die Fenster-Verstrebungen  im Bild zu erkennen sind.
Ohne Licht…..kein Bild, nur eine relativ dunkle Leinwand! 

Sorry, liebe Sandra, diesmal kommt mein Sonntags-Beitrag echt etwas spät.
Ich bin aber erst jetzt wieder zu Hause und wusste ja nicht,
dass Du meinen Themenvorschlag während meiner „Frühsommer-Pause“ aktivierst.
Trotzdem wollte ich natürlich bei meinem „eigenen“ Thema unbedingt dabei sein….

Punkt-Punkt-Punkt

Punktgenaues Projekt von Sunny 
Thema: „Licht und Schatten“

  • Ich freue mich über jeden Kommentar!

    Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten:
    Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.