StoryPics 2014 / 39

 Portrait
Gute-Laune gibt es hier gratis! :nicegirl:
Schwungvoll und mit einer geradezu ansteckenden Fröhlichkeit
serviert dieses junge Mädchen in seiner feinen Tracht die Kaffeebecher!
Da lässt sich jeder gerne anstecken und lacht zurück! :girlsmile:

Wer in der Story wen ansteckt, sich anstecken lässt oder ansteckend ist,
das ist wohl eine wichtige Frage, die aber von den Schreiberlingen sicher perfekt beantwortet wird!
Mein StoryPicsWort für diese Woche lautet also „ansteckend“!

StoryPic2014
von Sandra
? ? ? ?    ? ? ? ?   ? ? ? ?   ? ? ? ?   ? ? ? ?   ? ? ? ?

Meine StoryPicsWorte:
1. Eingangstor 2. Laterne 3. Salon 4. Palisade/n 5. Fluchtfahrzeug 6. Grab 7. Gebeine
8. Gräten 9. Eichhörnchen 10. Handschellen 11. Tatort 12. Polizei 13. Tatzeit 14. Mixtur
15. Hochzeit 16. Papagei 17. Kunstraub 18. Fußabdrücke 19. Zeugen 20. Kleinflugzeug/e
21. Flamme/n 22. Tunnel 23. Wäscheleine 24. Unikat 25. Spurensicherung 26. Äpfel
27. Gedanken 28. Henkersmahlzeit 29. Versteck 30. Gezeiten 31. Schneckentempo
32. Information 33. Holzsplitter 34. Vogelfrei 35. Geheimnis 36. Sogwirkung 37. Stricken
38. Apotheke 39. ansteckend

Wortbeflügler #12

Das ist ein Projekt von Valentiner
(genaueres könnt ihr nochmals hier nachlesen – auf den Link klicken)

und diese Woche sollen wir uns hinsichtlich folgender Aussage beflügeln lassen:

„Wer bei Albernheiten die Nase rümpft, hat den Ernst des Lebens nicht verstanden.“
                                                    © Valentiner

Albernheit ist der Prüfstein wahrer Freundschaft und auch der Liebe.
(Peter Bamm)

Es gibt nichts Schöneres als gemeinsam herumzualbern, sich wegen Nichts vor Lachen auf dem Boden zu kringeln, zusammen zu kichern und loszuprusten, weil man den Lachanfall einfach nicht mehr in den Griff bekommt, wie ernst man sich auch geben möchte. Albernheit kann sehr befreiend wirken, das wissen wir alle, vor allem in Situationen, die gewollt dramatisch, tragisch und deshalb aufgesetzt erscheinen. Plötzlich kitzelt einen der Vestand, der uns sagt, wie komisch das eigentlich alles ist und wir nennen es entschuldigend „albernes Benehmen“, dabei ist es die situationsbezogene Stimmung der Vergnügtheit und des Leicht- und Nicht-Ernst-Nehmens. Zusätzlich ist Albernheit auch noch hochgradig ansteckend!!! :bluehihi:

aaPzM / 10

Paradalis hat zu einem interessanten Projekt aufgerufen:

”30 Wochen, 30 Buchstaben, 30 Aussagen”
Diesmal geht es um den Buchstaben “J”  mit der Aussage „Jedes Mal, wenn ein Mensch lacht, fügt er seinem Leben ein paar Tage hinzu“ (Curzio Malaparte, 1898-1957,Schriftsteller)

Wir alle empfinden es als eines der wundervollsten Dinge, die wir hören und miterleben können: Das unbeschwerte und ansteckend herzhafte Lachen eines Kindes. Noch schöner ist es, wenn wir mit unseren Kindern gemeinsam lachen können.

Das sind wahre Glücksmomente, die unser Leben ganz sicher bereichern! :bumpheart:

 

Heute schon gelächelt?

Hier zwei Links, die uns in diesen Krisenzeiten zum Schmunzeln bringen:

http://www.stern.de/unterhaltung/buecher/:Mein-Leben-Mensch-%28Teil-104%29-World-Wide-Weiler/661389.html

(Jan Weiler weiß immer etwas Kluges zu den kleinen Alltagsdingen)

 

http://www.stuttmann-karikaturen.de/karikatur.php

(Die tägliche Karikatur macht es leicht, die schlimmsten Dinge rosarot zu sehen)

:bluehihi:

 

Ha,ha,ha….

…heute schon gelacht? :lachen:

Falls noch nicht, dann unbedingt anhören, „Was jeder Postangehörige unbedingt wissen sollte„:

http://www.radiopannen.de/neue.html

Wer dann noch nicht genug gelacht hat, kann sich noch  „Schwierige Familienverhältnisse“ anhören. Für einen trüben Sonntag Nachmittag ist dann genug gelacht!

:bluehihi:

 

  • Ich freue mich über jeden Kommentar!

    Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten:
    Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.