DND 11-3/2018

„Indian summer“ im Bad Kreuznacher Kurpark.
Diese Farben muss man einfach als Erinnerung
an einen unvergesslichen Sommer und Herbst festhalten.

Die Natur zeigt uns allerdings auch unmissverständlich an:‘
Sie ist wirklich schon total auf den Jahreswechsel eingestellt und lässt sich
von Sonnenschein und viel zu milden Temperaturen in ihrem Ablauf nicht stören.

Die Brückenhäuser genießen ebenfalls den Blick auf den „goldenen Herbst 2018“!
🍂🍂🍂🍂🍂

Ghislana leitet diese schönen Projekt

DND – 07/2018

Im Kurpark von Bad Nauheim habe ich dieses Graugans-Küken entdeckt.

Gerne bleibt es dicht bei der Mama, gut behütet und beschützt!

Wo ist es denn, wo ist es hin????
Aber, aber….keine Bange…

Tanten, Onkel und alle Anverwandten kümmern sich um den Sprössling!

Aufgeweckt, neugierig und sehr unternehmungslustig ist dieser putzige kleine Kerl.
So ein Winzling kann mühelos eine ganze Gänseschar beschäftigen!

Neues Info für mich: Graugänse können bis zu 17 Jahre alt werden! 
Für eine Gans ganz schön alt, gell?! 

Ghislana leitet dieses schöne Projekt

DND – 07/2018

Der Kurpark in Bad Kreuznach hat für den Sommermonat Juli
sein schönstes, grünes Kleid angelegt!

Ghislana leitet dieses schöne Projekt

„T“in die neue Woche – 2018

In Mailand hat mich der Anblick dieses antiken Portals „Paci populorum sospitae“ fasziniert.
Übersetzt heißt das so viel wie „Dem Frieden der Völker förderlich“.

Ich habe gestaunt, wie total integriert in die moderne Welt der Busse,Bahnen, Autos, 
des Neuzeit-Verkehrsgetümmel, der Stromleitungen, Verkehrsschilder, Lichtmasten etc.
sich dieses historische Bauwerk einfügt.
Erbaut wurde es 1801 – 1814 und wurde offensichtlich zu jeder Zeit gepflegt.

Habt alle ein wunderschönes, fröhliches, sonniges Pfingstfest!

Nova wünscht sich Türen, Tore,
Himmelstore, Eingänge, Höhlen und…und…und

„T“ in die neue Woche – 2018

Die Naturstation nutzt die Räume des über 100 Jahre alten Kurmittelhaus
von Bad Münster am Stein am Fuß des Rheingrafensteins an der Nahe. 
Hier werden Flora und Fauna der Region vorgestellt.

Im Mittelpunkt steht die Ausstellung heimischer Schlangen, Echsen,
Frösche, Kröten und Molche in artgerechten Terrarien. 
Die Naturstation ist Teil des Netzwerks „Lebendige Nahe“.

Die wechselnden Ausstellungen will kleinen und großen Gästen
von Nah und Fern diese Besonderheiten zeigen.
Mir gefällt der historisch schöne Eingang, der uns doch sofort zu einem Besuch einlädt.

Nova wünscht sich Türen, Tore,
Himmelstore, Eingänge, Höhlen und…und…und

„T“in die neue Woche – 2018

Wenn einen so viele verschiedene, eindringliche Warnungen davon abhalten sollen,
diese Tür zu öffnen, dann hält man eben Abstand und respektiert das.

Entdeckt habe ich diese „Hochsicherheitstür“ im Kurpark von Bad Münster am Stein.
Vermutlich werden dahinter explosiver Gartendünger und Gärtner-Waffen gelagert! 
:whistle:  
Habt bitte alle einen gefahrlosen und gefahrenfreien schönen Frühlings-Sonntag!

Nova wünscht sich Türen, Tore,
Himmelstore, Eingänge, Höhlen und…und…und

Anna – Alles nur nicht alltäglich #12


Ist das nicht eine wirklich ungewöhnliche Pflanze?
Es handelt sich um „Buddhas Hand“, auch „Zitronatzitrone“ genannt.
Gefunden habe ich diesen Strauch im Kurpark in Bad Homburg.

In Spitzenrestaurants ist sie heiß begehrt und jetzt im Winter
hat die in Asien seit Jahrtausenden kultivierte Buddhas-Hand-Zitrone Hochsaison.

Im Buddhismus hat die Zitronatzitrone eine rituelle Bedeutung:
In buddhistischen Tempeln wird sie als Opfergabe verwendet.

Traditionell gilt Citrus medicavar sarcodactylis, als die Sorte, die Buddha bevorzugt haben soll.

Charakteristisch ist, dass die einzelnen Fruchtsegmente auch einzeln von der Schale umgeben sind.
Dies führt zu einer Frucht, die entfernt einer Hand ähnelt.
Die Früchte sind aufgrund ihrer Form dekorativ, haben einen angenehmen Duft,
enthalten jedoch kein safthaltiges Fruchtfleisch.

Das spärliche Fruchtfleisch wird frisch selten verwertet, weil es sehr bitter schmeckt.
Die gelblich-grüne bis goldgelbe Schale hingegen wird zu Zitronat, Konfitüre und Likör verarbeitet.
Das ätherische Öl findet auch in der Parfümherstellung Verwendung.

Geschätzt sind besonders die Exemplare, die an eine geschlossene Hand erinnern,
da sie an die Handhaltung während eines Gebetes erinnern.
In China symbolisiert Buddhas Hand Glück, Zufriedenheit und ein langes Leben.
Sie ist auch ein traditionelles Neujahrsgeschenk.


Ein neues Projekt der lieben Arti

 

  • Ich freue mich über jeden Kommentar!

    Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten:
    Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.