Das hat mich neugierig gemacht…

Bei einem meiner Spaziergang im Bad Kreuznacher Kurpark
fiel mir diese runde Tafel auf und ich wurde neugierig, was sich dahinter verbirgt.

Also habe ich mal recherchiert und folgendes herausgefunden:

Am 6. Juli 1893 schrieb der Generalanzeiger zur Geschichte der Kreuznacher Mineralbrunnen:
„Die Quellbohrungen am Naheufer im Kurpark haben mit einem überaus günstigen Ergebnisse abgeschlossen.
In einer Tiefe von etwa 200 Meter ist eine neue Solewasserader von überraschender Mächtigkeit erbohrt worden,
welche hinsichtlich ihrer Zusammensetzung der bekanntlich vorzüglichen Karlshaller Quelle gleichkommt.

Die Quelle soll zu Bäderzwecken Verwendung finden
und in eines der am Naheufer liegenden Sammelbecken geleitet werden“.
Nach der damaligen preußischen Kronprinzessin und späteren Kaiserin Viktoria
wurde die Quelle „Viktoriaquelle“ benannt und versorgte fortan das Kurhaus mit Sole.

Als 1911 die Quellfassungen auf der Wörthspitze tiefergelegt
und darüber die geschlossene, gläserne Halle neu errichtet wurde,
übernahm man den Namen „Viktoriaquelle“
für die 1893 unmittelbar neben der „Elisabethquelle“ erbohrte Solequelle.

Die Quelle an der Kurparkmauer wurde in „Kurparkbäderquelle“,
später in „Uferquelle“ umbenannt und bis 1973 genutzt.
Das Quellenhaus der Uferquelle wurde erst zu Beginn der Hochwasserschutzmaßnahmen beseitigt.

Heute befindet sich dort eine Marmorplatte mit einer entsprechenden Inschrift.
Im Jahr 1900 baute man hinter dem Kurhaus zwei kleine Gradierhäuser auf.
Der dazwischen befindliche Solezerstäuber wurde erst 1928 errichtet.
* * * * *
Mit diesem neuen Wissen versorgt, weiß ich jetzt, was diese Gedenktafel bedeutet!
Das macht mich echt zufrieden…
ranken-0002.gif von 123gif.de Download & Grußkartenversand

Schilderwald 03/2019

Wer diesem „Uferweg“ an der Nahe, im Kurpark von Bad Kreuznach folgt,
befindet sich – der Beschilderung zufolge – auf einem „guten Weg“!
* * * * *

Noch mehr Schilder gibt es bei der lieben Arti

DND 32/2019

Das bunte Herbstlaub im Kurpark in Bad Kreuznach genießt die kleine Auszeit
von Nebel und Hochnebel und verneigt sich Abschied nehmend.
* * * * *

Bei Jutta gibt es noch mehr Natur am Donnerstag.

„T“in die neue Woche 08/2019

Das ist der Eingang zum Radonstollen in Bad Kreuznach.
Der Radonstollen  ist seit 1912 in Betrieb
und bietet eine in Deutschland einzigartige Form der Therapie gegen chronische Schmerzen.

Dieses historisch anmutende Schild bietet interessante Infos zu diesem besonderen Stollen.
Die Ursprünge der in Deutschland einzigartigen Therapieform führen zurück in jene Jahre um 1900,
als eine Generation von Wissenschaftlern sich der Erforschung
eines neuen Naturphänomens widmete: der Radioaktivität.

Schlicht und zweckmäßig ist diese Tür,
die einen Ausgang direkt wieder zurück zum Naheuferweg bietet.

Hier ist die mächtige, hohe Felswand zu sehen, in die der Radonstollen hineinführt.

Im Inneren ist übrigens außer einem kuppelförmigen Raum mit Liegen nichts zu sehen.
Man ruht wirklich mitten im Felsgestein, geschützt durch Metallverstrebungen,
dem Inneren eines Holzfasses ähnlich.
.-.-.-.-.-.-.-.-.-.

Habt alle einen entspannenden Sonntag 
und macht es euch fein!
Nova wünscht sich Türen, Tore,
Himmelstore, Eingänge, Höhlen und…und…und

DND 11-3/2018

„Indian summer“ im Bad Kreuznacher Kurpark.
Diese Farben muss man einfach als Erinnerung
an einen unvergesslichen Sommer und Herbst festhalten.

Die Natur zeigt uns allerdings auch unmissverständlich an:‘
Sie ist wirklich schon total auf den Jahreswechsel eingestellt und lässt sich
von Sonnenschein und viel zu milden Temperaturen in ihrem Ablauf nicht stören.

Die Brückenhäuser genießen ebenfalls den Blick auf den „goldenen Herbst 2018“!
?????

Ghislana leitet diese schönen Projekt

DND – 07/2018

Im Kurpark von Bad Nauheim habe ich dieses Graugans-Küken entdeckt.

Gerne bleibt es dicht bei der Mama, gut behütet und beschützt!

Wo ist es denn, wo ist es hin????
Aber, aber….keine Bange…

Tanten, Onkel und alle Anverwandten kümmern sich um den Sprössling!

Aufgeweckt, neugierig und sehr unternehmungslustig ist dieser putzige kleine Kerl.
So ein Winzling kann mühelos eine ganze Gänseschar beschäftigen!

Neues Info für mich: Graugänse können bis zu 17 Jahre alt werden! 
Für eine Gans ganz schön alt, gell?! 

Ghislana leitet dieses schöne Projekt

DND – 07/2018

Der Kurpark in Bad Kreuznach hat für den Sommermonat Juli
sein schönstes, grünes Kleid angelegt!

Ghislana leitet dieses schöne Projekt