4-Länder-Trip (Teil 3)

Auf halbem Weg zwischen Wien und Budapest, im Dreiländereck mit Österreich und Slowakei liegt die an Baudenkmälern zweitreichste Provinzstadt Ungarns – Györ!

Über die Grenzübergänge nach Österreich bzw. nach Ungarn habe ich nicht extra berichtet, denn diese Grenzen sind inzwischen doch sehr unspektakulär, man flutsch förmlich hindurch. Einzig die Pickerlpflicht, sowohl in Österreich wie auch in Ungarn ist lästig und man sollte schon ganz genau rechnen, für wie viele Tage man die Vignette braucht,bei den Preisen lohnt es sich!

In Györ hatten wir unsere zweite Übernachtung gebucht und sind nachmittags in unserem Hotel RÃÂ ¡ba angekommen. Mitten in der Stadt gelegen, direkt am Beginn der Fußgängerzone, und aus dem 5.Stock hatten wir einen wunderbaren Blick über die ganze Stadt. Nach schnellem Einräumen und Frischmachen sind wir zu einem langen Spaziergang durch Györ gestartet. In dieser (kleinen) Stadt wird die Fußgängerzone noch als das genutzt, wofür sie eigentlich gedacht war: Treffpunkt für die einheimische Bevölkerung, vielseitige und abwechslungsreiche Geschäftsstraße, immer wieder laden Bänke und kleine Grünflächen zum Verweilen ein, es reihen sich winzigkleine, spezialisierte Läden aneinander, die dem Touristen  auf eindrucksvolle Weise demonstrieren, wie fehl am Platze die sonst üblichen großen Kaufhäuser mit ihrer unpersönlichen Art sind. In Györ fühlt man sich den Menschen nahe! :applaud:  

[nggallery id=20]

Beim ausgiebigen Spaziergang an der Raab und anschließendem Abendessen(und kühlem Trunk :mrgreen:  )  in der wunderbar samtigen Abendluft von Györ haben wir entspannt und fühlen uns gerüstet für die morgige Weiterfahrt.

Widerspruch?

Mich verwundert ein wenig, das der zur Zeit vielzitierte Bischof Williamson (schon von berufswegen) ohne den geringsten wissenschaftlichen Beweis an die Menschwerdung des Sohnes Gottes und seine Auferstehung von den Toten glaubt, für den Holocaust aber wissenschaftliche Beweise fordert, die er höchstpersönlich prüfen möchte, bevor er sich in der Lage sieht, seine bisherige Meinung eventuell zu korrigieren.

:think:

  • Ich freue mich über jeden Kommentar!

    Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten:
    Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.