DND 11/2019

So wunderschön haben in diesem Frühjahr die Kastanien geblüht.
Bei uns gab es ganz viele rote Kastanienblüten und die Blütezeit hat wirklich lang angehalten.

Bei Sonnenschein und blauem Himmel sah das dann so aus:

Der Kastanienbaum reckte seine vielen Blütenrispen dem Licht entgegen!
Inzwischen sind sie aber jetzt doch überwiegend verblüht.
* * * * *
Aber auch die hier haben reich geblüht:

Überall reckten und streckten sich die Clematis und zeigten ihre volle Blütenpracht.

Vor immer sich Gelegenheit bietet, rankt sich die wunderschöne Waldrebe empor!
* * * * *
Die vielen Platzregen, Gewitter und der böige Wind haben die Blüten allerdings
jetzt doch sehr zerzaust und die meisten Blütenblätter 
haben sich am Boden zu einem kleinen Blütenteppich angesammelt.
* * * * *


Ghislana
 leitet diese schönen Projekt
zusätzlich verlinkt mit der Gartenglück-Linkparty

DND – 18/2016

rote Kastanienbluete
Die Kastanien blühen…..

rote Kastanienbluete im Abendlicht…das ist Frühling pur!

dernaturdonnerstagJutta (kreativ im Rentnerdasein) leitet dieses Projekt

Die (eiligen) eisigen Heiligen…

Kastanienbaum
…sind in diesem Jahr recht früh dran!

Insgesamt kennen wir 5 Eisheilige, sogenannte „Wetterheilige“.
Sie waren Bischöfe und Märtyrer.
Regional unterschiedlich sind oft nur 3 oder 4 namentlich bekannt:

1. Mamertus am 11. Mai
2. Pankratius am 12. Mai
3. Servatius am 13. Mai
4. Bonifatius am 14. Mai
5. (die kalte) Sophie am 15. Mai

Ganz offensichtlich hatte es Mamertus ganz besonders eilig. Der Himmel strahl zwar immer wieder in herrlichem Blau, aber der Wind treibt dicke, fette Wolken in rasantem Tempo vorbei und dieser Wind kommt eindeutig aus Nord-Nord-Ost!!! 

Die alten, uralten Bauern-Wetterregeln gelten ganz offensichtlich auch noch in unserer modernen Welt

Pankraz, Servaz, Bonifaz
machen erst dem Sommer Platz.

Vor Bonifaz kein Sommer,
nach der Sophie kein Frost.

Vor Nachtfrost du nie sicher bist,
bis Sophie vorüber ist.