Der-Natur-Donnerstag #25/2020

Die Clematis gehören zu meinen Lieblingspflanzen.
Es gibt sie in vielen herrlichen Farben
und sie blühen eigentlich vom Frühjahr bis in den Herbst hinein.

Hier blüht die eine Clematis gerade so richtig auf.
Daneben zeigen sich die bereits verblühten Exemplare mit ihren Strubbelköpfchen.

Die Blütezeit ist bei den meisten Clematis – Sorten zweigeteilt.
Im Frühling blühen die Hybriden von Mai bis Juni
und im Sommer von August bis September.

So wunderschön in Farbe und makelloser Form,
die musste ich auch noch fotografisch mitnehmen.
* * * * *
Dabei habe ich bemerkt, dass sich ein hübscher, kleiner Käfer zu Besuch eingefunden hat.
Also gleich nochmal etwas näher ran gehen:

Das ist doch wirklich ein hübsches Kerlchen
.
So auffällig in der Farbe:
Der quer gerippte schillernd grüne Körper, dazu das rote Köpfchen mit dem weißen Augen-Make-up.
Da finde ich doch sicher gleich den passenden Namen!
Dachte ich………

Jetzt habe ich wieder etwas gelernt:
Die Käfer (Coleoptera) sind mit über 350.000 beschriebenen Arten in 179 Familien
die weltweit größte Ordnung aus der Klasse der Insekten.
Immer noch werden jährlich hunderte neue Arten beschrieben.

Sorry, aber die konnte ich auch bei Unterteilung in „grüner Körper mit rotem Kopf“
nicht alle durchschauen, um genau „mein Käferlein“ zu finden.

Vielleicht weiß ja jemand von euch – gerade mal einfach so – wie er heißt?
💝 💝 💝

Bei Jutta gibt es noch mehr Natur am Donnerstag.

Zitat im Bild 129/2020

„Unterschiede, Widersprüche und sogar Gegensätze
werden ein Teil unserer Wirklichkeit bleiben,

ob uns das gefällt oder nicht.“ 
– Joachim Gauck –
* * * * *
…und ich finde, das ist auch gut so!
liebe-0022.gif von 123gif.de Download & Grußkartenversand

Habt alle ein fröhlichen Start ins Wochenende.
Bild und Wort vereint im Projekt der lieben Nova 

Anna-Alles,nur nicht alltäglich 2019

 Jeder dumme Junge kann einen Käfer zertreten.
Aber alle Professoren der Welt können keinen
 herstellen.“
Arthur Schopenhauer – wusste das schon!
Diese beiden Käferlein wissen es auch!
Sie nutzen den Spätsommer und sichern so den Fortbestand ihrer Art.
* * * * *
Das machen sie gewiss mehrmals im Jahr. 
Ich war aber noch nie so nah dabei und deshalb ist es für mich definitiv nicht alltäglich!
* * * * *

Das nicht alltägliche Projekt der lieben Arti

Montagsherz # 402

Zart-Goldbraun und süß ist dieser „Käfer“.
Vielleicht kennt der Besitzer ja die Bedeutung von „Toffifee“:
* * * * *
Der Name Toffifee setzt sich aus „Toffi“,
abgeleitet von der Zutat Toffee und „fee“, abgeleitet vom Wort „Fee“, zusammen.
Die Fee symbolisiert die Überbringerin von etwas Gutem.
* * * * *

❤️❤️❤️
Kommt gut durch die neue Woche und habt es fein!
Frau Waldspechts Montagsherz

Kleiner Monat 14-2016 / 08

ladybird, ladybirdGanz besonders eilig hatte es dieser kleine Marienkäfer.
Sicher befürchtete er, sein „Lebendfutter“ würde ihm entwischen!

kleiner monat logoBetreut von Peter – cubusregio

MacroMonday # 05/2016

MacroMonday 2016

Der Anfang ist immer das Schwerste….
Das Ziel – wo und was immer es auch sein mag – hat dieses Käferlein jedenfalls fest im Blick!

MakroMondayMs.Figino macht weiter mit dem winzigen Montag!
Ich freue mich :thumbsup: und bin gerne wieder mit dabei.

MakroMontag # 28

MakroMontag 2015
Wer die längeren Beine hat, gewinnt eindeutig den Nahrungswettlauf!  :lecker:
Vom Augenfleckbock über den Fallkäfer, den ich ahnungslos für einen Marienkäfer halten würde, bis zum Zipfelkäfer…
Tausendundeinen Käfer habe ich angeschaut…
leider habe ich diese beiden grüngelben Gesellen mit dem markanten „Geweih“nicht gefunden!
Ist aber auch nicht weiter verwunderlich bei über 350.000 Arten in 179 Familien!  :whistle:

makromontaglogofür Brittas…MakroMontag