Montagsherz # 306

Ohne den Morgenkaffee geht bei mir gar nichts :motz: …..
und in einer so liebevollen Tasse serviert, gelingt auch der Start in den Montag!

Kommt gut durch die neue Woche und habt es fein  :herz:

ein ?liches Projekt    von Frau Waldspecht

Punkt.Punkt.Punkt. 25/2017

Auf Lanzarote nimmt man die Sache mit den „Hinweisen“
beziehungsweise Warnungen ganz eindeutig besonders ernst.

Beim Besuch des „Texas Ranch Lanzarote Park“, übrigens ein wunderschöner Tierpark
mit herrlichen Anlagen und vielen verschiedenen Tieren,
sind mir diese „Warnschilder“ aufgefallen, die überall, wirklich alle paar Meter aufgestellt waren.
Da konnte niemand behaupten, er sei nicht gewarnt worden!  :whistle:

Speziell das Schild rechts unten in der Collage,
auf dem sich das Blümelein ziemlich eindeutig wehrt, kaputt getreten zu werden, hat mir gefallen.
So lustig können Warn-und Hinweisschilder auch sein!

Punkt-Punkt-Punkt

Punktgenaues Projekt von Sunny 
Thema: „Hinweise“

Punkt.Punkt.Punkt. 24/2017

In den vergangenen Zeiten, als die hohen Herrschaften noch in Burgen residierten,
gab es sicher außer kühlen, zumeist sogar feuchten Gemächern,
auch viel „Licht und Schatten“.

Auf der Burg Reichenstein gibt es ganz besondere Beispiele,
die den Reiz dieser „Lichtspiele“ sehr gut zeigen.

Links erkennt man deutlich, wie wichtig selbst der kleinste Spalt,
der winzigste Lichteinfall war, um Ein-und Ausblicke zu gestatten.

Das rechte Foto zeigt etwas ganz Besonderes:
Das Frauenportrait wird nur durch den Lichteinfall des rückwärtigen Fensters sichtbar.
Man sieht das daran, dass die Fenster-Verstrebungen  im Bild zu erkennen sind.
Ohne Licht…..kein Bild, nur eine relativ dunkle Leinwand! 

Sorry, liebe Sandra, diesmal kommt mein Sonntags-Beitrag echt etwas spät.
Ich bin aber erst jetzt wieder zu Hause und wusste ja nicht,
dass Du meinen Themenvorschlag während meiner „Frühsommer-Pause“ aktivierst.
Trotzdem wollte ich natürlich bei meinem „eigenen“ Thema unbedingt dabei sein….

Punkt-Punkt-Punkt

Punktgenaues Projekt von Sunny 
Thema: „Licht und Schatten“

Weekend Green # 14

Der weltweit verbreitete und bekannte Farn gedeiht gerne an versteckten Stellen.
Ich weiß nicht, ob das auch heute noch gilt, aber früher sagte man immer,
ein Boden, auf dem Farn wächst, ist besonders nährstoffhaltig.

Zu meiner Überraschung sind die Farne besonders für die Tierwelt nicht nur ungenießbar sondern auch giftig.
Da der Farn keine Nutzung als Heil-bzw. Kräuterpflanze findet,
bleibt er von Menschenhand weitgehend unbegrabscht!  :applaud: 

Mit meinem sonnenhungrigen Farn starte ich die Teilnahme an dem Projekt:

Ein Wochenend-Projekt der lieben Mascha,
das so richtig Lust und Vorfreude weckt!

DND – 2017 (78+7)


Ist es nicht eine Freude, wie jetzt alles blüht und so herrlich grün und bunt aussieht?
:loveflowers: 
Ich liebe ja die Wiesenblumen und mag den Storchenschnabel besonders gerne.
Die anderen Bezeichnungen:
„Blutröschen oder auch Hühnerwurz“
finde ich einfach nur lustig!

dernaturdonnerstag
Ghislana leitet dieses schöne Projekt

Montagsherz # 305

Die Lerche jubelt in den Lüften
ein Lied und heller Sonnenschein
läßt in den sommerlichen Düften
Natur und Mensch voll Freude sein.

Grün, soweit das Auge blicket,
Badespaß und Urlaubsfreud’,
Herz und Seele seid erquicket,
Sommer ist’s du schöne Zeit.“

Sommergedanken von © Oskar Stock

Kommt gut durch die neue Woche und habt es fein  :herz:

ein ?liches Projekt    von Frau Waldspecht

Montagsherz # 304

Wieder einmal habe ich wunderschöne „Holz-Herzerl am robusten Seil“ entdeckt.
Die versetzten dicken Holzstege gefallen mir richtig gut.

Kommt gut durch die neue Woche und habt es fein  :herz:

ein ?liches Projekt    von Frau Waldspecht

  • Ich freue mich über jeden Kommentar!

    Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten:
    Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.