Faszinierend natürlich – 12/2011


von Annika

Das überreiche Blühen, Gedeihen und wilde Wachtstum entlang eines Flussverlaufes, hier ist es die Nahe bei Bingen, fasziniert mich jedesmal aufs Neue. Vor allem weil Wasser, Licht und Sonne für immer neue Farbenspielereien sorgen.

Tick – Tack # 17

Frau Waldspecht hat pünktlich zum Frühjahrsbeginn ein neues Projekt gestartet.

Der Tag hat 24 Stunden und genau 24 Wochen lang möchte sie von uns
einmal in der Woche eine Uhr sehen.

Dieser kleine Zeitmesser macht durch die danebenstehende Figur ganz deutlich, dass es sich hier um eine Uhr in einer Arztpraxis handelt. Sie ist bereit, sekundengenau die Zeit der Qualen für den Patienten zu messen! :tears:

Zwischen zwei Regenschauern…

…schien auch mal die Sonne und das haben diese zwei Hengste sichtlich genossen:

Wir haben fast vergessen,  was für eine seltsame Sache das ist,
das ein Tier, so groß, so kraftvoll und so intelligent wie das Pferd,
einem anderen, weit schwächeren Wesen erlaubt,
auf seinem Rücken zu reiten.
(Peter Grey)