Rost-Parade 01/2019

Diesem sich ungebremst ausbreitenden Rost wurde ein „Maulkorb“verpasst.
Ob das wohl wirklich hilft?
.-.-.-.-.-.-.

Dieses feine Projekt wird jetzt weitergeführt von „cubusregio„-Peter

Anna-Alles,nur nicht alltäglich 2019

Einhörner waren und sind ja heutzutage mächtig „In“!
Diese große Skulptur auf einem steinernen Podest in Straubing hat mich dennoch überrascht.

Die künstlerische Ausführung wirkt angriffslustig und ist
– wie ich finde – nicht wirklich Alltäglich!
? – ? – ? –

Das nicht alltägliche Projekt der lieben Arti

DigitalArt 01/2019

Inzwischen sind die Keksdosen ja alle geleert.
Kurz bevor das der Fall war, habe ich schnell zur Kamera gegriffen und ein Foto gemacht. 
Dieses Foto habe ich dann ein wenig digital bearbeitet 
und Schwung in die Dose gebracht!

So sieht das Originalfoto aus. 
.-.-.-.-.-.-.-.-.-.

Jutta lädt uns alle zu einem neuen Projekt ein!
Näheres lest bitte direkt bei Jutta-Kreativ-im-Rentenalter nach.

Neues Projekt bei Jutta K.

Montagsherz #389

Das ist mein altes Smartphone-Etui. Tagtäglich war es im Einsatz
und hat mir mit den herzigen Mietzekatzen immer viel Freude gemacht.

Leider war es für mein neues Smartphone etwas zu schmal,
aber ich kann mich einfach noch nicht davon trennen!

Kommt gut gelaunt durch die letzte Januar – Woche und habt es fein!
Frau Waldspechts Montagsherz

Projekt ABC – D

Auf einer Baustelle habe ich dieses Durcheinander von Drähten etc. entdeckt.
Zum Glück muss ich das nicht entwirren und sortieren!
.-.-.-.-.

Habt alle einen aufgeräumten und friedlichen Sonntag!

Wiederbelebtes Projekt von Wortmann

„T“in die neue Woche 04/2019

Das Eingangstor in die „Zona Peatonal Teguise“ , 
also in die Fußgängerzone von Teguise,  ist recht schmal.
Speziell am großen Markttag, der immer am Sonntag stattfindet,
drängen sich viele Leute auf einmal durch die schmale Gasse
und es kann schon mal etwas eng werden!
.-.-.-.-.

Habt alle einen angenehmen Sonntag 
und macht es euch fein!
Nova wünscht sich Türen, Tore,
Himmelstore, Eingänge, Höhlen und…und…und

Zitat im Bild 76/2019

„Man muss die Zukunft abwarten
und die Gegenwart genießen oder ertragen.“
– Volksmund –

Keiner weiß wirklich, was die Zukunft uns bringt.
Die Vergangenheit liegt hinter uns und wir können sie nicht mehr ändern.
Die Gegenwart allerdings bietet uns die Chance, sie mitzugestalten,
und sie nach besten Kräften und Möglichkeiten zu genießen!
.-.-.-.-.-.-.-.

Ich wünsche allen von Herzen einen freundlichen Start ins Wochenende!

Bild und Wort vereint im Projekt der lieben Nova

  • Ich freue mich über jeden Kommentar!

    Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten:
    Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.