Bunt ist die Welt # 144

Jedes Jahr staune ich immer wieder, wie hoffnungsvoll die Natur schon zu Jahresbeginn
die ersten Knospen sprießen lässt. 
Dann wächst auch bei uns Menschen die Hoffnung, denn wir sehen,
die Natur ist startbereit und das nächste Frühjahr ist nicht mehr allzu fern.


Mit ganz viel Schwung, Farbe und Licht starten wir hoffnungsvoll ins neue Jahr 2018
und hoffen, dass es uns viele bunte und fröhliche Augenblicke schenkt.

Lotta möchte „ Hoffnungsvoll“ sehen!

Montagsherz # 334

Das „Neue Jahr 2018“ 
begrüßen wir gerne mit einem :heart: herzlichen 
„Willkommen“!

Kommt gut durch die Woche und habt es fein  :herz:

ein ?liches Projekt     von Frau Waldspecht

„T“in die neue Woche 2018

Das ist der Eingang in ein Restaurant in Obermoschel.
Kleines Info am Rande: Obermoschel ist die kleinste Stadt in der Pfalz.
Sie liegt zwischen Rockenhausen und Bad Kreuznach im Donnersbergkreis in Rheinland-Pfalz.

Ich bin ein wenig näher gegangen:

Das sieht doch richtig gediegen aus und assoziiert sofort gepflegte Gasthaus-Atmosphäre.
Leider war es geschlossen, sonst hätte ich gerne mal reingeschaut,
ob das innere Ambiente dem äußeren Eindruck entspricht.

Nova wünscht sich Türen, Tore,
Himmelstore, Eingänge, Höhlen und…und…und…

Zitat im Bild # 27/2018

„Farben sind das Lächeln der Natur und Blumen sind ihr Lachen.“

James Henry Leigh Hunt (1784 – 1859)
englischer Essayist, Dichter und Kritiker


Bild und Wort vereint im Projekt der lieben Nova

DND – 2018 (78+31)

So herrlich „Grau in Grau“ präsentiert sich bei uns momentan die Natur.
Wäre nicht alles so kahl und dürr und durchsichtig,
ich hätte diesen „vergessenen“ Rundwander-Wegweiser ganz sicher übersehen.

Ich habe mir vorgenommen, ihn zu einer anderen Jahreszeit nochmal zu suchen!  :whistle:
Denn wenn alles grün und belaubt ist, kann man ihn gewiss nicht mehr so einfach entdecken!

Ein typischer „Winter“baum im klimatisch bedingten, schneearmen Rheinland-Pfalz.
Die Pfützen – Spiegelung fand ich weitaus interessanter als den „echten“ Baum!

Grau und müdes, mattes Grün ist eine Kombination, die ich nicht wirklich mag.
So ein Anblick weckt in mir sofort die Sehnsucht nach Frühling und Sommer.
Aber….das nächste Frühjahr steht ja beinahe schon vor der Tür!
Ich warte geduldig und werde auch in diesem Jahr bestimmt nicht enttäuscht werden!

dernaturdonnerstag

Ghislana leitet dieses schöne Projekt

Black and White 2018 – Januar

Früher? Ja, früher!
Schon damals wagte man sich gerne aufs Eis und es wurde eifrig Schlittschuh gelaufen.
Das Vergnügen fand allerdings auf zugefrorenen Bächen, Flüssen und Seen statt.
Gefährlich war es schon und es wurde immer wieder gemahnt und erinnert,
ganz genau aufzupassen und nur dort zu Laufen, wo es gestattet war.

Inzwischen frieren die Bäche. Flüsse und Seen nicht mehr trittfest  zu!
Unsere Winter haben sich überwiegend zu einem nassen und kühlen Frühjahr gewandelt.

Da der Spaß an der Bewegung in der frischen Luft und auf schmalen Kufen aber immer noch geliebt wird,
gibt es heute in vielen Städten in der Winterzeit – je nach Platz – richtig schöne Eislaufbahnen.

Die „Könner“ ziehen ihre Achter und Schleifen mehr oder weniger elegant durch.
Die mutigen Kleinen und natürlich die Anfänger
lassen sich gerne von  lustigen Tierfiguren über die glatten Flächen ziehen.

betreut von Marius – powered by CZOCZO.de

Montagsherz # 333

„Es gibt keinen Weg zum Glück.
Glücklichsein ist der Weg.“
* Siddhartha Gautama Buddha *

Der Neujahrstag möge für uns alle der erste Schritt auf diesem Weg sein….
:girlheart: 

Kommt gut durch die erste Woche des neuen Jahres und habt es fein  :herz:

ein ?liches Projekt     von Frau Waldspecht

  • Ich freue mich über jeden Kommentar!

    Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten:
    Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.