Gesetz der Serie

Paleica hat ab 01. Januar 2011 ein neues, ganz besonders feines Projekt gestartet:

Einmal im Monat werden zu einem vorgegebenen Thema drei Bilder eingestellt, die inhaltlich, gestalterisch und thematisch zusammengehören.

Für den Monat Januar lautete das Thema:

                „Ich bin Ich“ – Selbstportrait

Ich habe viele wunderbare Arbeiten gesehen, in denen vorgestellt wurde, was man liebt, was man gerne macht, was einem wichtig ist im Leben, was zu einem gehört.

Ich habe mich für das klassische Selbstportrait eines Fotografen entschieden. Das hat natürlich den Nachteil, dass man immer mit einer Kamera im Bild herumwedelt.

Andererseits kann ich so bildlich darstellen, dass ich Lanzarote-Fan bin, mich am Meer (insbesondere am Atlantik und Pazifik) am wohlsten fühle und Licht, Sonne und Wärme zum Leben brauche! :sunshine:

Du bist Du…

und Ich bin Ich! Wenn wir zusammensitzen, sind wir schon 14 Ichs!!! :shocked:

So lauten die neuesten Erkenntnisse der Phychologen:
Wir haben sieben Ichs. Diese sieben Ichs nach Bedarf auszuspielen und sich selbst dabei treu zu bleiben – darauf kommt es an. Psychologen nennen das Authentizität! Das bedeutet:

1. Nicht so sein wollen, wie wir meinen, sein zu sollen.
2. Nicht so sein wollen, wie andere meinen, dass wir zu sein hätten.
3. Wir können so sein, wie wir sind.

Fazit:
Wir werden geschätzt. Wir werden damit mehr Erfolg haben. Wir werden uns wohler fühlen. Wir sind freier.
Und es ist doch wirklich sehr bequem und einfach, wenn wir so sind und bleiben wie wir sind! :mrgreen: