Zwei Engelchen…

:3advent: …sollen Euch durch die nächste Adventswoche geleiten. Immerhin ist es schon „DIE LETZTE“ und das Fest aller Feste rückt unaufhaltsam heran. Vielleicht gelingt es uns, es den beiden Engelchen ein wenig gleichzutun und Stress, Hektik und alles, was eigentlich mit Weihnachten überhaupt nichts zu tun hat, ein bisschen ruhiger und mit einem fröhlichen Augenzwinkern zu „überleben“!

  

Glücksbringer

Oh nein, wir sind ja alle kein bisschen Abergläubisch: Schwarze Katzen lieben wir, unter Leitern gehen wir mehrmals durch, nur so zum Spaß, und dem Schornsteinfeger hat seine glücksbringende Wirkung beim Erhalt seines Berufsstandes ziemlich wenig geholfen, so selten sieht man sie heutzutage! Wir klopfen auf Holz, ersatzweise immer öfter auf alles, was klopfbar ist, wir gratulieren NICHT VOR dem Geburtstag und wir schmücken unsere Wohnungen mit Traumfängern und“guten“ Steinen. Wir drücken uns laufend gegenseitig die Daumen und haben nicht den geringsten Zweifel, dass es – wenn schon nicht helfen – dann zumindest nicht schaden kann. :mrgreen:

Deshalb ist es nicht erstaunlich, dass bei Doris Glücksbringer – Projekt jeder von uns Ungläubigen sofort seine(n) ganz persönlichen Glücksbringer beisteuern kann.

Ich habe zwei „geistige Beschützer“ im Auto:

Der Wichtigste ist mein „Glücksapfel“. Ich habe ihn vor vielen Jahren, zu Beginn meines Autofahrerlebens geschenkt bekommen und sofort aufgehängt. Und er hat auch schon einmal bewiesen, dass er Gold wert ist. Als ich mir ein neues Auto gekauft hatte und deshalb mit meinem alten Fahrzeug zum Händler fuhr, entfernte ich das Äpfelchen vor der letzten Fahrt. Die Folge war, ich streifte beim Einparken einen Pfosten und schrammte mir die Seite sehr unschön auf. Selbstverständlich befestigte ich als erstes im neuen Auto sofort meinen Glücksbringer. Bisher hat’s geholfen…. :lovehearts:

Mein zweiter Glücksbringer ist der gute alte Schutzengel – Schlumpf! Heute sind die Schlümpfe ja nicht mehr so IN, die Schlumpfomanie ist vorbei. Mein kleiner Schlumpf begleitet mich aber auf allen meinen Fahrten und bisher hat es nicht geschadet!

:lovemetoo:

 

Widerspruch?

Mich verwundert ein wenig, das der zur Zeit vielzitierte Bischof Williamson (schon von berufswegen) ohne den geringsten wissenschaftlichen Beweis an die Menschwerdung des Sohnes Gottes und seine Auferstehung von den Toten glaubt, für den Holocaust aber wissenschaftliche Beweise fordert, die er höchstpersönlich prüfen möchte, bevor er sich in der Lage sieht, seine bisherige Meinung eventuell zu korrigieren.

:think:

  • Ich freue mich über jeden Kommentar!

    Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten:
    Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.