Farbaktion 2011 – 22/24

von TINA

Das 22. Foto soll überwiegend als Hauptbestandteil die Farbe „SCHWARZ“ haben.

Sofort musste ich an den Kultfilm „Wenn die Gondeln Trauer tragen“ denken und war erst einmal blockiert für jede andere Assoziation. Mein Kopf  wurde allerdings sofort wieder frei, als ich mein Foto (entstanden Ende Oktober) sah und mich daran erinnerte, wie sich auf meinem Weg nach Hause der Himmel verfinsterte, die Wolken immer dunkler wurden und der Tag allmählich zur Nacht wurde.

Ein kräftiges Gewitter entlud sich dann und fegte diese schwarze Front hinweg. Aber vorher sah es so aus:

Vor der Sintflut geflohen

Gerade noch rechtzeitig vor dem (GottseiDank) angekündigten Unwetter bin ich aus meinem spontan verkürzten Urlaub aus Bayern heimgekehrt! Die Vorhersagen waren so mies, dass ich mir dachte, das herrliche Alpenland rund um Füssen und auch das einmalige Schloss Neuschwanstein bei Dauerregen muss nicht sein. Also habe ich mich eingereiht in die „Stornierungswelle“, die noch geplanten Urlaubstage abgesagt und es tatsächlich geschafft, am letzten schönen Tag die Heimreise anzutreten.

So einen wundervolles Sommerwetter gab es im herrlichen Altmühltal.
Das Foto entstand von der Burg Prunn aus.

Gstadt am Chiemsee – drohend aufgetürmte Gewitterwolken verdunkeln die Sicht.

aaPzM – Buchstabe „U“

Paradalis hat zu einem interessanten Projekt aufgerufen:
”30 Wochen, 30 Buchstaben, 30 Aussagen”

Es ist wieder Zeit für das Wochenthema:

„Unwetter können auch schön sein.“ von Biggy.

Am Ende eines wunderschönen sonnigen Tages zeigten sich Gewitterwolken. Schwarz und bedrohlich vereinten sie sich mit den Resten des azurblauen Himmels und der rot glühenden Abendsonne:

  • Ich freue mich über jeden Kommentar!

    Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten:
    Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.