4 in a box – Nr. 19

Brücken bauen war schon zu allen Zeiten den Menschen ein echtes Bedürfnis.
Damit konnte man sich näher kommen….

Ich habe die Box gefüllt mit Brücken, die verbinden:
1. Die alte aber gut gepflegte „Luitpoldbrücke“ in Oberhausen.
2. Die Wilhelmsbrücke und die Landfuhrbrücke in Bad Kreuznach
3. Die neu restaurierte Fußgängerbrücke in Bad Kreuznach
4. Bei einem „Brückenfest“ darf natürlich die berühmte „Golden Gate Bridge“ 
in San Francisco nicht fehlen!

Die Menschen bauen zu viele Mauern und zu wenig Brücken.“
– Isaac Newton –

Die aktuelle Boxen-Füllung: „ Brücken “!

Ein feines Projekt von Anneli

Floral Friday Fotos 44/2017

„Kein Kaktus ist so dicht mit Stacheln besetzt, dass er nicht noch Platz für eine Blüte hätte.“

‚No cactus is densely covered with spines
that he would not have room for a flower.‘

Uns allen wünsche ich ein „pieksfreies“ Wochenende!
:loveflowers:

Floral Friday Fotos
I’m joining Floral Friday Fotos FFF  277 of Nick

DND – 10/2017

„Die Bäume fahren im Frühling aus der Haut.“
* Wilhelm Busch *

….und das ist einfach nur bezaubernd anzusehen!
Ich liebe dieses erste frische, zarte, ganz besondere Frühlings-Grün.  :heart2:

dernaturdonnerstag
Jutta (kreativ im Rentnerdasein) leitet dieses Projekt

Bunt ist die Welt # 108

„Tulpenzeit“ ist gartentechnisch gesehen von März bis Juni.
Da es inzwischen über 6.000 Tulpenarten und -sorten weltweit gibt,
dürfen wir uns immer wieder über besondere Farben-und Formenvielfalt freuen.

In meiner kleinen Collage habe ich ein paar wenige, also eine überschaubare Anzahl Tulpen,
Einzeln und – da wirken sie besonders toll – im großen Beet farblich sortiert, zusammengefügt.
Für mich ist das Frühling „PUR“!

Bunt ist die Welt

Lotta möchte „Tulpenzeit“ sehen!

12 magische Mottos – März

Bewegung hält uns gesund und tut unserem Körper gut.
Auch der Geist wird erfrischt und wir fühlen uns wohl.
Das gilt auch, wenn wir mal nur zuschauen,
wie zum Beispiel der nimmer endenden Wellen- und Sog-Bewegung,
den Radrennfahrern, die ihr Bestes geben um möglichst einen Pokal mit nach Hause zu nehmen
oder aber den Folklore-Tanzgruppen, die zu dem noch unser Ohr mit fröhlichen Melodien erfreuen.
Hunde und Frauchen sowie Herrchen eilen im Gleichschritt und bewegen sich munter
die Uferpromenade entlang, vielleicht lockt ja am Ende noch ein leckerer Cappuccino …

Fest steht, wenn am Ende eine Belohnung winkt, geben Mensch und Tier bewegungstechnisch ihr Bestes:

Geradezu akrobatische, fliegerische Kunststücke vollführen die Seemöwen,
wenn aus dem am Ufer liegenden Restaurant der Koch die Reste der Frisch-Fisch-Zubereitung verteilt!

Rücksichtslos wird um jeden Brocken gekämpft, geschrieen, und vor allem mit
kräftigen und mächtigen Flügelschlägen der Mitessen verjagt 
und erst, wenn auch das letzte Bröckchen vertilgt worden ist, kehrt wieder Ruhe ein!

…im März möchte Paleica „Bewegung“ sehen.

Montagsherz # 291

„Sweet dreams“ lassen uns gut gelaunt in den Tag starten.
Ich wünsche uns allen einen ausgeruhten und feinen Wochenstart!

Kommt gut durch die neue Woche und habt es fein  :herz:

ein ?liches Projekt    von Frau Waldspecht

„T“ in die neue Woche 44/2017

Auf Lanzarote gibt es ja einige Ferienanlagen.
Viele davon sind mit einem eigenen Tor versehen, damit Unbefugte außen vor bleiben
und nur zahlende Besucher das Innere bewundern und nutzen können.

Diese Anlage allerdings ist so auffällig gestaltet, da muss man einfach stehen bleiben
um dieses architektonische Durcheinander zu sortieren.
Ein „Tor der Welt“ soll es wohl  darstellen.
Aber es gibt keine einheitliche Gestaltung, nur ein Tohuwabohu von Mauerwerk, Türmchen, Säulen und Gittern.

Nicht nur ich war total verwirrt, offensichtlich hat dieses „Kunstwerk“ auch 
den Urlaubern nicht gefallen, die Anlage ist nämlich inzwischen geschlossen.


Nova wünscht sich Türen, Tore,
Himmelstore, Eingänge, Höhlen und…und…und…