Leben mit Büchern #18

Gerne schmückten sich „Bekanntheiten“ zum Zeichen ihrer Gelehrsamkeit mit Lesestoff.
So auch in Bad Vilbel: Dort stand mir das Denkmal des
Friedrich Carl Michael Grosholz 
direkt auf einem schönen, freien Platz „im Wege“!

Auf seinen Knien ruht schriftliches Material, in den Händen hält er einen Becher.
Dieser ist sicher immer gut gefüllt gewesen
mit seinem berühmten Bad Vilbeler Luisenquellen – Wässerchen!

Friedrich Carl Michael Grosholz, (* 19Juli 1810 in Weitersborn; † 17Januar 1888 in Vilbelwar ein deutscher Fabrikant und Geometer.

Friedrich Carl Michael Grosholz machte zunächst eine Ausbildung in der Pfalz zum Geometer
Durch eine Anstellung zum Katastergeometer kam er nach Vilbelwo er sesshaft wurde.

Die guten Einkünfte aus der Tätigkeit als Vermesser investierte er zunächst in eine Nudelfabrik
die sich im Laufe der Zeit zu einem Spezereiengeschäft weiterentwickelte

Berühmt wurde Grosholz durch die Vermarktung der auf seinem Anwesen entspringenden Mineralquelle
die später als LuisenBrunnen die Urzelle der Bad Vilbeler Mineralquellen bildet.

Kerkis Leben mit Büchern

  • Ich freue mich über jeden Kommentar!

    Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten:
    Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.