FensterBlick # 90

Fenster ohne Ende in Frankfurt
Wo man auch hinschaut, in Frankfurt herrscht wahrlich kein akuter Fenster“mangel“
und Fenster putzen ist dort ein nicht ungefährlicher Vollzeitjob!

FensterBlick
“Fensterln” # 90
mit oder ohne Durchblick für
Vera

Klick der Woche # 30

Trio
Dieses „Liebesschloss“ habe ich in Frankfurt an der Brücke „Auf dem Eisernen Steg“ entdeckt. :zwinkern:

WW300      wordless   Wordless-Wednesday-createwithJoy

 klickderwoche
Mehr Klicks gibt es bei Michaela

In heaven # 120

Himmel in FrankfurtMain
Der Himmel über Frankfurt ist strahlend blau und wolkenlos.
Eigentlich total langweilig! :gaehngirl:
Aber es wird ja gebaut: überall, ununterbrochen und vor allem in die Höhe!
Baukräne beherrschen den Himmel und lassen überhaupt keinen Platz mehr für ein Wölkchen! 😉

In heaven
# 120 für die Raumfee Katja

skywatch friday

SchnappWort #11

Trinkwasser -Hinweisschilder im Palmengarten in Frankfurt/Main

„Trinkwasser“ = durch Trinkwasseraufbereitung gewonnenes,
für den menschlichen Genuss geeignetes Wasser.
„Eigenwasser“ gibt es laut Duden überhaupt nicht. :zwinkern:

 Schnapp-Wort
Mein Schnapp-Wort für Sandra lautet also “Trinkwasser
für Always Sunny

Abgehakt!

Schon lange stand es auf der „To-Do-Liste“: Ein Besuch im Frankfurter Zoo. Am Mittwoch (15.April, der letzte wunderschöne Sonnentag!!!) abend konnte es endlich als erledigt abgehakt werden! :mrgreen:

Laut an der Kasse erstandener Broschüre versprach man uns „Tiere erleben – Natur bewahren“. Dies hat sich in der Realität ein wenig anders präsentiert. Der Zoo ist zur Zeit mehr oder weniger eine einzige große Baustelle. Natürlich alles für die Tiere, um ihnen einen wirklichkeitsnahen Lebensraum zu schaffen. Also wird neben den ganz normalen kleinen Baustellen ein „Katzendschungel“ gebaut und für die Menschenaffen  ein „Borgori-Wald“ . Alles ganz super, nur – egal wie du gehst – du musst immer wieder umkehren, stehst zwischen Bauschutt und versperrten Wegen, zwischen kleinen und großen Baggern. Die Tiere verlierst du bei dieser Wegesucherei ein wenig aus den Augen, deshalb unbedingt empfehlenswert: Den Wegweiser kaufen! :eyeroll:

Über 4.500 Tiere werden im Frankfurter Zoo gezeigt (ich vermute hier zählt jede Ameise!!) von denen wir bewusst ca. 150 gesehen haben (bei einem Besucheransturm von wenigstens geschätzten 2.000 Erwachsenen mit mindestens doppelt soviel Kleinst-und Kleinkindern in Kinderwagen,Tragetüchern-und Taschen und Bollerwagen schon eine echte Leistung), etliche nur von  weitem aber doch in ihrer „natürlichen“ Umgebung erspäht. Ich denke aber auch, bei diesem Überangebot muss man selektieren, damit man bei den Tieren, die einen wirklich interessieren, ein wenig verweilen kann.

Am Besten gefallen haben mir die Tiger, die gerade in der Morgensonne ihr Sonnenbad genossen haben und die große Affenanlage, in der sich die Tiere sogar auf einer völlig frei angelegten kleinen Insel mit Bäumen von Ast zu Ast hangeln können.  Beide Anlagen sind faszinierend natürlich!

Fazit: Ein rundum schöner und erlebnisreicher Tag, gekrönt durch ein gebührenfreies Parken direkt an der Zoomauer und trotz Stauheimfahrt wegen zuvieler Autos und zuvielen Baustellen!!!

:thumbup:

  • Ich freue mich über jeden Kommentar!

    Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten:
    Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.