Eins,zwei,drei,viele…

Diese „Original Mainzer Schwellköpp“ werden auch in diesem Jahr wieder
in der Fastnachtszeit die Mainzer Straßen und Plätze bevölkern.

Die Schwellköpp (in Hochdeutsch: Geschwollene Köpfe) sind überdimensional große Pappmachéköpfe,
die von Trägern beim Mainzer Rosenmontagszug zur Auflockerung
zwischen den einzelnen Zugnummern getragen und präsentiert werden.
Sie sind seit 1927 Teil der Mainzer Fastnacht.
Die Schwellköpp zeigen, satirisch überspitzt, typische Physiognomien
von Mainzer Charakteren beiderlei Geschlechtes.

Jetzt wollt ihr sicher noch wissen, was auf dem Schild steht? Bitte sehr:

Für alle, die des „Meenzerischen“ nicht mächtig sind, „Kreppel“ heißen hier
die „Berliner“, sonst auch „Krapfen“, „Berliner Pfannkuchen“ genannt! 
:fastnacht: 

Meine Zahl der Woche ist die  “ 2 „!einzweidreivieleEins, zwei, drei, viele…Zahlensuchspiele von
Luiserl – Augenblickesammlung

DND – 07/2017

Ja,ja….die Februar-Sonne bemüht sich schon nach Kräften.
Dennoch reicht es einfach noch nicht ganz, den Nachtfrost zu verjagen!
Also üben sich die Frühlings-Blümelein noch ein wenig in Geduld
und zeigen statt bunter Blüten gerne ihren feinen „Eis-Zauber-Blätter“.

 dernaturdonnerstag
Jutta (kreativ im Rentnerdasein) leitet dieses Projekt

Fassaden-Bilder 2017 – Februar

Die Burg Reichenstein, auch Falkenburg genannt, ist eine Burg im UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal.
Sie steht auf einem Bergvorsprung und bietet einen wunderbaren Blick auf den Rhein.
Im Burginneren wurde offenbar eifrigst Turm an Turm gebaut
und die Fassaden sehen ungeheuer mächtig und im wahrsten Sinne des Wortes „trutzig“ aus!

Die urkundliche Ersterwähnung der Höhenburg stammt aus dem Jahr 1213.
Seit dem 16. Jahrhundert war die Burg dem Verfall überlassen.
In der Folge wurde auch diese Burg – wie alle anderen auch – immer wieder zerstört
und danach restauriert bzw. wieder aufgebaut.

Ihr heutiges Aussehen erhielt die Burg durch Baron Nikolaus von Kirsch-Puricelli,
einem reichen Industriellen und Besitzer der Rheinböllerhütte. 
Der ließ von 1899 bis 1902 eine neugotische Wohnburg im englischen Stil bauen.
Weitere Wohnbauten und ein Aussichtsturm wurden auf dem Gelände der Vorburg errichtet.
Reichenstein war die letzte Burg im Oberen Mittelrheintal,
die im Zeichen der Rhein-Romantik wieder aufgebaut wurde.

In der Burg sind die Wohnräume noch erhalten wie vor über hundert Jahren.
In der Burgkapelle und den alten Räumlichkeiten können auch heute noch Trauungen stattfinden.

Ist das nicht eine wunderschöne, historische Fassade?
Der Blumenschmuck unterstreicht die Romantik noch
und ergibt ein wunderbar harmonisches Gesamtbild.


Heutzutage beherbergt die Anlage ein Burgmuseum
sowie ein Restaurant und seit Ende des Jahres 2015 auch ein Hotel für die „Herrschaften“ von heute!

Ich würde mich freuen, wenn euch dieser Rundumblick
über alte Fassaden und antike Gemäuer ein wenig erfreut,
aber vor allem nicht gelangweilt hat. 

Fassaden-Bilderneues Projekt von Olaf 

Das Regel 1×1 lädt uns alle zum Mitmachen ein:

  • Jeder, der eine eigene Webseite betreibt, einen Blog, oder  500px-Account betreibt darf an dem Projekt teilnehmen und ist herzlich eingeladen.
  • Das Projekt startet an jedem 1. des Monats.
  • Euren Link sendet ihr mir im Kommentarfeld des jeweiligen Monats.
  • Es können Einzelfotos, kleine Fotoserien oder Collagen sein, die selbst fotografiert und gestaltet  auf eurer Seite zu finden sind. Ich verlinke auf der Monats-Seite zu euren Arbeiten.
  • Die Fotos sollten in einigen Worten oder Sätzen kommentiert sein, damit der Betrachter weiß, um was es sich handelt.
  • Zu diesem Projekt gibt es kein Thema und keine Einschränkungen was die Fotos betrift.(z.B. Monochrom, Color, etc.)
  • Es dürfen keine Urheberrechtsverletzungen begangen werden.

:knips:

Kleiner Monat 20-2017/02

Nimm dir jeden Tag die Zeit, still zu sitzen und auf die Dinge zu lauschen.
Achte auf die Melodie des Lebens, welche in dir schwingt.
* Buddha *

Ich besitze einige Buddha-Figuren in verschiedenen Größen.
Die hier gezeigte ist ein klitzekleiner Gold – Buddha, nur ca. 2,5 cm hoch.
Aber er lacht so freundlich, so lebensbejahend, so fröhlich….
…ihn anschauen erleichtert das positive Denken!
:nicegirl:

kleiner monat logoBetreut von Peter – cubusregio

Montagsherz # 288

Viele bunte Magnetherzerl halten sich hier an der herzigen Wand fest!
Da ist doch sicher für jeden etwas dabei….
:lovemetoo: 

Kommt gut durch die Karneval-, Fastnachts-, Faschings – Woche und habt es fein  :herz:

ein ?liches Projekt    von Frau Waldspecht

„T“in die neue Woche 41/2017

Der Stadtteil Traben liegt links der Mosel am Fuße der ehemaligen Festung Mont Royal
und Trarbach rechts des Flusses auf der Hunsrück-Seite.
Beide sind durch die Moselbrücke verbunden.

1898 wurde eine erste Brücke zwischen beiden Orten gebaut.
Diese Brücke, die in den letzten Kriegstagen 1945 gesprengt wurde,
war gleichzeitig die erste Straßenbrücke zwischen Bernkastel und Koblenz.

Aber nur der Stadtteil Trarbach hat ein so wunderschönes Stadttor!


Nova wünscht sich Türen, Tore,
Himmelstore, Eingänge, Höhlen und…und…und…

Punkt.Punkt.Punkt. 07/2017

„Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen“
dieser alte Spruch hat von seiner Bedeutung bis heute nichts an Wahrheitsgehalt verloren.
Auch wenn wir heute das Essen nicht mehr nur als Nahrungsaufnahme betrachten
und uns alle bemühen, gesund und schmackhaft zu kochen, vor allem unter dem Motto:
„Das Auge isst mit“!
 
„Es wird nichts so heiß gegessen, wie es gekocht wird“
„Essen fassen“ oder auch „Essen auf Rädern“
die Ess-Gewohnheiten sind, wie unsere Gerichte, einem stetigen Wandel unterworfen.

Ich habe heute – im Uhrzeigersinn – für euch serviert:
1. Pizzabrötchen 
2. Bunte Gemüse-Puten-Nudelpfanne
3. Fruchtige Apfelrosetten
4. Saftigen Schweinekrustenbraten
5. Kleine Appetitanreger wie Oliven,Paprika und vieles mehr….
….und sage jetzt nur noch „Wohl bekomms“!
:superessen:

Punkt-Punkt-Punkt

Punktgenaues Projekt von Sunny, Thema: „Essen“

  • Ich freue mich über jeden Kommentar!

    Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten:
    Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.