Farbaktion 24/24 – 2011

von TINA

Tina wünscht sich als überwiegende Farbe,
passend zur Jahreszeit, in der eigentlich alles
draußen in frischem, weißem Schnee erstrahlen
sollte, die Farbe „WEISS“.

In diesem Jahr müssten wir allerdings auf Archivbilder
zurückgreifen, wenn wir Schnee präsentieren möchten.

Die Farbe „WEISS“ steht in unserem Kulturkreis für Reinheit, Unsterblichkeit, Unendlichkeit. Und da ist mir die von fast allen geliebte „weiße Rose“ eingefallen. Nana Mouskouri besang schon 1961 die „Weißen Rosen aus Athen“ und auch bei uns sind weiße Rosen immer noch etwas ganz Besonderes:

Farbaktion 2011 – 22/24

von TINA

Das 22. Foto soll überwiegend als Hauptbestandteil die Farbe „SCHWARZ“ haben.

Sofort musste ich an den Kultfilm „Wenn die Gondeln Trauer tragen“ denken und war erst einmal blockiert für jede andere Assoziation. Mein Kopf  wurde allerdings sofort wieder frei, als ich mein Foto (entstanden Ende Oktober) sah und mich daran erinnerte, wie sich auf meinem Weg nach Hause der Himmel verfinsterte, die Wolken immer dunkler wurden und der Tag allmählich zur Nacht wurde.

Ein kräftiges Gewitter entlud sich dann und fegte diese schwarze Front hinweg. Aber vorher sah es so aus:

Farbaktion 2011 – 18/24

von TINA

Die Hauptfarbe sollte ein GRAU sein.

Irgendwie hat man bei der Farbe Grau ja sofort „graue Straßen“, „graues Wetter“ oder eben „Staubgrau“ im Sinn.

Natürlich gibt es auch edles, silbrig schimmerndes Grau, dann nennt es sich aber heute mindestens Anthrazit oder Steingrau.

Es ist eben eine „unbunte“ Farbe!

Dann aber ist mir eingefallen, dass genau diese „Unbuntheit“ in der Tierwelt doch recht beliebt ist: Fast unsichtbar, schmutzschluckend, unauffällig:

Ein Mittagsschläfchen in der Sonne tut immer gut!

Farbaktion 2011 – 17/24

von TINA

  Diesmal soll die Hauptfarbe überwiegend ein sattes, kräftiges DUNKELGRÜN sein.

Auf Lanzarote haben wir eines der Insel-Museen besichtigt und dort gab es jede Menge grünes Holz. Alle Gerätschaften für die Landwirtschaft, die Fensterläden, Stühle, Tische, Bänke, Treppen und auch Geländer waren in kräftigem Grün angestrichen. Das sieht auf einer sonst eher kargen Vulkaninsel wirklich sehr, sehr erfrischend aus:

Dass auf dem Bild das Grün heller wirkt, liegt am Sonnenschein. Es ist wirklich dunkelgrün! :lovehearts:

Hier sieht man das Dunkelgrün besser!

Der starke Kontrast bringt auch Dunkelgrün zum Leuchten
und passt wunderbar zu den Kakteen und Palmen.

Farbaktion August 2011 – 15/24

von TINA

Diesmal soll die Hauptfarbe „Flieder“ sein und welche Fliederfarbe Tina hier meint, zeigt sie uns auch.

Denn gerade Flieder ist bei uns farblich ja sehr vielseitig belegt, zum Beispiel mit „weiß wie Flieder“ oder „lila Flieder“ und der Farbton, den ich für das Wort „Flieder“ gewählt habe, nennt sich Pflaume.
Und ich dachte immer, Pflaumen seien hellgelb bis grün,  blau oder dunkelrot! :why:

Hier kommt aber nun mein fliederfarbener Flieder in seiner ganzen Pracht und Blüte:


Um in den Flieder total einzutauchen, klicke bitte mitten ins Bild! :mrgreen:

Farbaktion Juli 2011 – 14/24

von TINA

Das 14. Foto sollte „beerig“ sein und Beerenfarben als Hauptbestandteil haben.

Sicher gibt es nichts beerenfarbeneres als eben Beeren selbst und bei dem Begriff „beerig“ denken wir natürlich auch sofort an die diversen Beerenfrüchte wie Erdbeeren, Brombeeren, Heidelbeeren etc.

Ich bin also auf Beerensuche gegangen und „HURRA“ ich habe noch „EINE gefunden. :yeahh:

Farbaktion Juli 2011 – 13./24

von TINA

 Schwarz und Weiß sollten diesmal die überwiegenden Farben sein.

Immer noch ein gern gekauftes Kunstobjekt: Skulpturen aus schwarzem Holz, die man sowohl „vor Ort“ wie auch im heimischen Dekoladen erstehen kann um damit seiner Wohnung ein internationales Flair zu verleihen.

Mir gefällt diese Art Kunsthandwerk nur, wenn es wirklich im Herstellungsland angefertigt und gekauft worden ist. Denn nur dann verbinden sich damit für mich Erinnerungen ganz persönlicher Art und es gibt meistens auch eine kleine Geschichte dazu zu erzählen.


Diese Skulptur habe ich in einem Einrichtungshaus entdeckt.
Sie ist ziemlich groß (ca. 80 cm) und trägt als einzigen „Schmuck“
ein ziemlich hochpreisiges Verkaufsschild am Hals!

  • Ich freue mich über jeden Kommentar!

    Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten:
    Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.